Deutsch lernen, Verben, Wortschatz Deutsch
Schreibe einen Kommentar

brechen | Konjugation, Bedeutungen, Beispiele, Synonyme & mehr

brechen - deutsche Verben

brechen

brechen
etwas brechen
sich etwas brechen
mit jemandem brechen

Konjugation

Präsens
ich breche | du brichst | er/sie/es bricht
Präteritum
er/sie/es brach
Perfekt
er/sie/es hat gebrochen – er/sie/es ist gebrochen

Hier erfahrt ihr alles Wichtige zur Perfektbildung mit sein und haben.

Bedeutungen und Beispiele

1. etwas mit Kraft durchtrennen oder in mehrere Stücke teilen (B1)

etwas brechen
sich etwas brechen

  • Er hat den Ast in mehrere Stücke gebrochen.
  • In Frankreich bricht man das Baguette mit den Händen in kleine Stücke. Man schneidet es normalerweise nicht.
  • Das Mädchen hat sich bei diesem Sturz den Arm gebrochen.

2. etwas bricht durch Druck in zwei oder mehrere Stücke (B1)

brechen (Perfektbildung mit sein)

  • Der Mann hängte sich an die Stange, doch durch das Gewicht des Mannes brach die Stange in zwei Teile.
  • Unter der hohen Schneelast können Äste brechen.
  • Das Brett brach, als sie darüber gingen.

3. sich übergeben (B1)

brechen

  • Als Kind habe ich beim Autofahren oft gebrochen.
  • Ich glaube, ich muss brechen.

4. eine Barriere durchbrechen oder ein Hindernis überwinden (B2)

etwas brechen

  • Sie hat den Weltrekord im Weitsprung gebrochen.
  • Der Kämpfer versucht, den Widerstand seines Gegners zu brechen.
  • Ob wir es schaffen, ihren Trotz zu brechen, können wir nicht sagen.

5. eine Beziehung zu jemandem beenden; eine Verbindung aufgeben (und dadurch etwas beenden) (B2)

mit etwas/jemandem brechen

  • Nach diesem Vorfall hat der Verein mit seinem Mitglied gebrochen.
  • Der Sohn hat mit seinen Eltern gebrochen.
  • Wir müssen mit alten Gewohnheiten brechen.
  • Jetzt ist der Moment gekommen, mit der Vergangenheit zu brechen und sich der Zukunft zuzuwenden.

6. eine Regel, ein Gesetz, einen Vertrag nicht mehr einhalten (B2)

eine Regel/ein Gesetz/einen Vertrag/eine Abmachung/… brechen

  • Regeln sind nicht dazu da, gebrochen zu werden.
  • Ihr wird vorgeworfen, den Vertrag gebrochen zu haben.
  • Warum brichst du diese Abmachung?
  • Wer das Gesetz bricht, muss mit einer Strafe rechnen.

7. plötzlich hervorkommen; plötzlich durch etwas treten und sichtbar sein (C1)

brechen (Perfektbildung mit sein)

  • Plötzlich brach die Sonne durch die Wolkendecke und erste Strahlen erwärmten die Erde.
  • Der Stürmer schaffte es, durch die Abwehrreihe des Gegners zu brechen.

Synonyme und Verben mit ähnlicher Bedeutung

etwas durchbrechen [1]
bersten [2]
sich übergeben; sich erbrechen; kotzen [3]
etwas überwinden [4]
einen Schlussstrich ziehen [5]
missachten [6]
etwas durchbrechen [7]

Antonyme/Gegenwörter

zusammenfügen [1]
standhalten [2]
in Verbindung bleiben mit jemandem [5]
befolgen; einhalten; sich an etwas halten [6]

Wichtige Zusammensetzungen

Hier lernt ihr die wichtigsten Bedeutungen einiger zusammengesetzter Verben.

etwas abbrechen
  1. ein Stück von etwas mit Gewalt abtrennen (Perfekt mit haben); sich von etwas lösen (Perfekt mit sein)
  2. etwas, was man tun, nicht beenden
  • Du kannst dir ein Stück vom Brot abbrechen. (1)
  • Sie hat ein Stück abgebrochen. (1)
  • Ein Teil des Eiszapfens ist abgebrochen. (1)
  • Als das Unwetter kam, musste die Veranstaltung abgebrochen werden. (2)
  • Als das Gewitter aufzog, haben wir die Veranstaltung abgebrochen. (2)
(etwas) aufbrechen
  1. etwas mit Gewalt öffnen (Perfekt mit haben)
  2. losgehen; losfahren (Perfekt mit sein)
  • Die Tür ist aufgebrochen worden. (1)
  • Der Junge hat sein Sparschwein aufgebrochen. (1)
  • Wir sind heute Morgen sehr früh aufgebrochen. (2)
ausbrechen

aus der Gefangenschaft entkommen (Perfekt mit sein)

  • Der Häftling hat zum zweiten Mal versucht, aus dem Gefängnis auszubrechen.
  • Das Kaninchen ist aus seinem Käfig ausgebrochen.
einbrechen
  1. einstürzen (Perfekt mit sein)
  2. sich mit Gewalt Zugang zu einem geschlossenen Ort verschaffen (Perfekt mit sein)
  • Das Dach ist unter den Schneemassen eingebrochen. (1)
  • Die Angst, dass die Aktienkurse einbrechen, ist sehr groß. (1)
  • Die Diebe sind in das Gebäude eingebrochen. (2)
jemanden/etwas unterbrechen
  1. eine noch nicht beendete Tätigkeit für eine bestimmte Zeit nicht weiterführen (Perfekt mit haben)
  2. dafür sorgen, dass jemand nicht weitersprechen kann (Perfekt mit haben)
  3. eine Verbindung trennen (Perfekt mit haben)
  • Er unterbrach seine Arbeit, um dem Fremden den Weg zu zeigen. (1)
  • Sie tut alles für diese Firma. Wenn es ein Problem gibt, unterbricht sie sogar ihren Urlaub. (1)
  • Lassen Sie mich ausreden! Unterbrechen Sie mich bitte nicht immer! (2)
  • Jemand hat die Verbindung unterbrochen. (3)
  • Die Internetverbindung ist immer wieder kurz unterbrochen. (3)
  • Die Verbindung war gerade unterbrochen, sodass ich nicht gehört habe, was du gesagt hast. (3)
(etwas) zerbrechen
  1. in mehrere Teile kaputtgehen (Perfekt mit sein)
  2. etwas zerstören (Perfekt mit haben)
  • Die Tasse ist zerbrochen. (1)
  • Sie bog das Lineal so lange, bis es zerbrach. (2)
  • Er hat das Lineal zerbrochen. (2)
  • Warum hast du den Stock zerbrochen? (2)
zusammenbrechen
  1. einstürzen (Perfekt mit sein)
  2. sich aus Schwäche nicht aufrecht halten können (Perfekt mit sein)
  3. zum Erliegen kommen (Perfekt mit sein)
  • Die Brücke brach unter der hohen Last zusammen. (1)
  • Bei dem langen Marsch sind mehrere Menschen zusammengebrochen. (2)
  • Der Zugverkehr ist heute in der ganzen Region zusammengebrochen. (3)

Redewendungen

auf Biegen und Brechen

unbedingt; um jeden Preis

  • Er will sein Vorhaben auf Biegen und Brechen durchziehen.
  • Ich glaube, der Moment zum Aufhören ist jetzt gekommen. Es hat doch keinen Sinn, jetzt noch auf Biegen und Brechen zu versuchen, etwas zu ändern.
das Eis brechen

die Zurückhaltung überwinden; die Stimmung verbessern; die Beziehung verbessern

  • Am Anfang wurde ich nicht mit ihm warm, doch irgendwann ist das Eis gebrochen und jetzt verstehen wir uns gut.
  • Das Lachen über ein Missgeschick half dabei, das Eis zu brechen.
den Stab über jemandem brechen

jemanden verurteilen; jemanden verdammen

  • Wir sollten jetzt nicht den Stab über ihm brechen, sondern ihm noch eine zweite Chance geben.
eine Lanze für jemanden brechen

sich für jemanden einsetzen; jemanden unterstützen

  • Sie hat für ihre Mitarbeiterin eine Lanze gebrochen.
einen Streit vom Zaun brechen / etwas vom Zaun brechen

einen Streit beginnen; etwas provozieren

  • Wer hat diesen Streit eigentlich vom Zaun gebrochen?
  • Brich jetzt bloß keinen Streit vom Zaun!
etwas übers Knie brechen

etwas voreilig und unüberlegt tun; etwas erzwingen wollen

  • Wir müssen jetzt langsam und überlegt vorgehen und dürfen nichts übers Knie brechen.
  • Wenn jetzt eine Entscheidung übers Knie gebrochen wird, bringt das doch auch nichts.
jemand bricht sich keinen Zacken aus der Krone (, wenn…)
jemandem bricht kein Zacken aus der Krone (, wenn…)

etwas ist nicht zu viel verlangt; etwas ist für jemanden zumutbar; etwas ist nicht unter jemandes Würde

  • Jetzt komm aber! Dir bricht wirklich kein Zacken aus der Krone, wenn du ein bisschen mitarbeitest.
jemandem das Herz brechen / jemandes Herz brechen

jemanden unglücklich machen; jemandem großen Kummer bereiten
(Perfekt mit haben)

  • Beim Anblick dieser Bilder brach ihr das Herz.
  • Diese Nachricht wird ihm das Herz brechen.
  • Der alte Schürzenjäger hat schon viele Herzen gebrochen.
jemandem bricht das Herz

jemand ist sehr traurig
(Perfekt mit sein)

  • Mir bricht das Herz, wenn ich daran denke.
  • Mir bricht das Herz, wenn ich diese erschütternden Bilder sehe.
sein Schweigen brechen

etwas, worüber man bisher nicht gesprochen hat, sagen

  • Der Angeklagte wollte sich lange Zeit nicht zu den Anschuldigungen äußern. Doch nun hat er sein Schweigen endlich gebrochen.
sein Wort brechen

ein Versprechen nicht halten

  • Sie hatte mir versprochen, nicht über diese Angelegenheit zu sprechen, doch sie hat ihr Wort gebrochen.
sich Bahn brechen

sich durchsetzen

  • Da hat sich der Hass Bahn gebrochen.
  • Dieses Denken hat sich in den letzten Jahren Bahn gebrochen.
sich/einer Sache das Genick brechen

etwas ruinieren; etwas vernichten; jemanden zu Fall bringen

  • Die Verletzung ihres wichtigsten Spielers hat der Mannschaft das Genick gebrochen.
  • Die Corona-Krise hat vielen Selbstständigen das Genick gebrochen.
zum Brechen voll sein / brechend voll sein

sehr voll sein; überfüllt sein

  • Morgens ist die Straßenbahn oft brechend voll.

Hier lest ihr unseren Artikel Zehn Dinge, die man brechen kann.

Wortbildungen

Nomen: der Bruch, der Abbruch, der Ausbruch, der Einbruch, der Zusammenbruch; die Unterbrechung
Adjektive: brüchig, wortbrüchig


<< brauchen (031)

bringen (033) >>

Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Übersicht | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Reihe | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Übungen | 200 Verben in 60 Übungen
Bildergalerie | Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Mehr zu den Verben

1.100 starke und unregelmäßige Verben
Verben mit Präposition A1-C2
Perfekt mit haben oder sein?
Trennbare und untrennbare Verben
Positions- & Richtungsverben | Konjugation, Beispiele, Übungen
Modalverben | Bedeutungen, Beispiele, Umschreibungen
Die wunderbare Welt der Präfixe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.