Grammatik Deutsch
Kommentare 3

trennbare Verben – trennbar oder untrennbar? Listen, Erklärungen, Beispiele, Übungen

trennbare Verben - untrennbare Verben - Präfixe - trennbare Verben - untrennbare Präfixe

Trennbare und untrennbare Verben

Wisst ihr manchmal nicht, ob ein Verb trennbar oder untrennbar ist? Vor dieser Frage stehen Deutschlernende nicht nur, wenn sie ein Verb mit Präfix in einem Satz konjugieren wollen, sondern auch, wenn sie das Partizip II (für das Perfekt, Plusquamperfekt, Passiv) oder einen Infinitiv mit zu verwenden wollen.

In diesem Artikel lernt ihr, welche Präfixe von Verben immer trennbar und welche Präfixe immer untrennbar sind. Außerdem erfahrt ihr, welche Präfixe sowohl trennbar als auch untrennbar sein können.
Darüber hinaus seht ihr, wie wir trennbare Verben in einem Satz verwenden, wie das Partizip II und die Form des Infinitivs mit zu von trennbaren und untrennbaren Verben gebildet wird.

Und zum Schluss könnt ihr alles in vielen Online-Übungen zu den trennbaren Verben lernen und überprüfen.

Einfache und zusammengesetzte Verben

In der deutschen Sprache können wir durch das Anfügen eines Präfixes (einer Vorsilbe) aus einem einfachen Verb ein zusammengesetztes Verb bilden. Die Bedeutung des Verbs ändert sich dann  (Beispiel: Verb leben) seht. Für Deutschlernende hat diese Möglichkeit der Wortbildung einerseits den Vorteil, dass sie für viele Verben nur einmal die Konjugation lernen müssen, denn zusammengesetzte Verben werden konjugiert wie die jeweiligen einfachen Verben. Andererseits führt die große Menge an zusammengesetzten Formen, die man aus einem einfachen Verb bilden kann, aber auch zu Verwirrung. Das stellen schon Anfänger fest, wenn sie die Verben anmachen, ausmachen, aufmachen und zumachen lernen und auseinanderhalten müssen.

Zusammengesetzte Verben können mit sehr vielen verschiedenen Präfixen gebildet werden.
Aber welche dieser Präfixe sind trennbar und welche nicht?

Trennbare Präfixe

trennbare Verben - Präfixe trennbare Verben

Die meisten Präfixe von Verben sind immer trennbar. Da es viel weniger untrennbare Präfixe gibt, lernt ihr also besser die untrennbaren Präfixe auswendig.

Folgende Präfixe sind immer trennbar:

ab – an – auf – aus – auseinander – bei – da – dar – ein – empor – entgegen – entlang – entzwei – fehl – fern – fest – fort – für – gegenüber – heim – her – hin – hinterher – hoch – inne – los – mit – nach – neben – nieder – rück – vor – weg – weiter – zu – zurecht – zurück – zusammen – zwischen

Trennbare Verben – Liste der wichtigsten trennbaren Verben

ab
abfahren, abfliegen, abfragen, abgeben, abgewöhnen, abholen, ablesen, abmachen, abnehmen, absagen, abschalten, abschicken, abschließen, abstellen, abstimmen, abtrocknen, abwarten, abwechseln

an
anbieten, anfangen, anfassen, angeben, angehen, angewöhnen, angreifen, angucken, anhaben, anklopfen, ankommen, anlassen, anmachen, anmalen, anmelden, annehmen, anprobieren, anrufen, anschalten, anschauen, ansehen, ansprechen, anstehen, ansteigen, anwachsen, anwenden, anzeigen, anziehen

auf
aufatmen, aufbauen, aufbleiben, aufblicken, aufessen, auffordern, aufführen, aufgeben, aufgehen, aufhaben, aufhalten, aufhängen, aufheben, aufklären, auflassen, aufmachen, aufräumen, aufregen, aufschreiben, aufstehen, auftauchen, auftreten, aufwachen, aufwachsen, aufwecken, aufwischen

aus
ausatmen, ausbilden, ausbleiben, ausdenken, ausdrucken, ausfallen, ausfragen, ausgeben, ausgehen, auskennen, auslachen, ausleben, ausleihen, ausliegen, auslosen, ausmachen, ausmalen, ausnutzen, ausräumen, ausruhen, ausschalten, ausschlafen, ausschließen, ausschneiden, aussehen, aussprechen, aussteigen, ausstellen, austauschen, austeilen, austrinken, auswählen, auswandern, auswirken, ausziehen

auseinander
auseinanderfallen, auseinanderleben, auseinandersetzen

bei
beibringen, beiliegen, beisetzen, beitragen, beitreten

da
dableiben, dalassen, daliegen, dasitzen, dastehen

dar
darbieten, darlegen, darstellen

ein
einatmen, einbrechen, einchecken, eincremen, eingreifen, einhalten, einkaufen, einladen, einloggen, einpacken, einräumen, einschlafen, einsteigen, eintauchen, eintragen, einziehen

empor
emporfliegen, emporklettern, emporschauen

entgegen
entgegengehen, entgegenfahren, entgegenkommen, entgegennehmen, entgegentreten

entlang
entlangfahren, entlangführen, entlanggehen, entlangkommen, entlanglaufen

entzwei
entzweibrechen, entzweigehen

fehl
fehlinterpretieren, fehlschlagen

fern
fernbleiben, fernsehen, fernsteuern

fest
festbinden, festdrücken, festkleben, festknoten, festlegen, festliegen, feststellen

fort
fortbilden, fortbleiben, fortdauern, fortfahren, fortführen, fortkommen, fortlaufen, fortnehmen, fortrennen, fortschicken, fortschreiten, fortziehen

frei
freigeben (frei geben), freihaben (frei haben), freihalten (frei halten), freilassen (frei lassen), freimachen (frei machen), freinehmen (frei nehmen), freisprechen (frei sprechen)
Achtung: Manchmal ändert sich durch Getrennt- oder Zusammenschreibung die Bedeutung.

gegen
gegenhalten, gegenlesen, gegenrechnen, gegenzeichnen

gegenüber
gegenüberliegen, gegenübersetzen, gegenübersitzen, gegenüberstehen, gegenüberstellen, gegenübertreten

heim
heimbringen, heimfahren, heimfinden, heimliegen, heimgehen, heimkehren, heimkommen, heimreisen, heimschicken

her
herbitten, herbringen, hereilen, herfahren, herfinden, herholen, herkommen, herkriegen, hernehmen, herrufen, herschauen, herstellen,

hin
hinblicken, hinbringen, hinfahren, hinfallen, hinfliegen, hingehen, hingucken, hinhauen, hinhören, hinknien, hinkommen, hinkriegen, hinlaufen, hinnehmen, hinrennen, hinschicken, hinschmeißen, hinsehen, hinsetzen, hintragen, hinweisen, hinwerfen, hinziehen

hinterher
hinterherfahren, hinterhergehen, hinterhergucken, hinterherlaufen, hinterherschauen,

hoch
hochblicken, hochfahren, hochfliegen, hochgehen, hochhalten, hochheben, hochklettern, hochkommen, hochnehmen, hochschauen, hochsehen, hochspringen, hochsteigen, hochstellen, hochwerfen, hochziehen

inne
innehaben, innehalten, innewohnen

los
losbinden, losfahren, losfliegen, losgehen, loskommen, loslassen, loslaufen, losmachen, losrennen, losschicken, loswerden

mit
mitarbeiten, mitbringen, mitdenken, mitessen, mitfahren, mitfühlen, mitgeben, mitgehen, mithaben, mithelfen, mitkommen, mitkriegen, mitlesen, mitmachen, mitnehmen, mitreden, mitreisen, mitschreiben, mitsingen, mitspielen

nach
nachahmen, nachbessern, nachdenken, nachfahren, nachfeiern, nachfolgen, nachforschen, nachfragen, nachfüllen, nachgeben, nachgehen, nachgucken, nachholen, nachkommen, nachlassen, nachlaufen, nachlesen, nachmachen, nachprüfen, nachrennen, nachrufen, nachschauen, nachschlagen, nachsehen, nachsitzen, nachspielen, nachsprechen, nachsuchen

neben
nebenordnen, nebenschalten

nieder
niederbrennen, niederbrüllen, niedergehen, niederknien, niedermachen, niederschlagen, niederschreiben,

rück
rückdatieren, rückfragen, rückspulen

statt
stattfinden, stattgeben

teil
teilhaben, teilnehmen

vor
vorfahren, vorfinden, vorführen, vorgeben, vorgehen, vorhaben, vorherrschen, vorkommen, vorlesen, vormachen, vornehmen, vorschlagen, vorschreiben, vorsehen, vortragen, vorziehen

weg
wegbleiben, wegblicken, wegbringen, wegdrücken, wegfahren, wegfallen, wegfliegen, weggeben, weggehen, weggucken, weglassen, weglaufen, weglegen, wegmachen, wegnehmen, wegräumen, wegrennen, wegschauen, wegschicken, wegschmeißen, wegsehen, wegsetzen, wegstellen, wegtragen, wegtun, wegwerfen, wegziehen

weiter
weiterarbeiten, weiterbringen, weiteressen, weiterfahren, weiterführen, weitergeben, weitergehen, weiterhelfen, weiterkommen, weiterleben, weitermachen, weiterreden, weitersagen, weiterschlafen, weitersehen, weiterspielen, weitersprechen, weitersuchen

wett
wettlaufen, wettmachen, wettstreiten

zu
zubinden, zudecken, zudrehen, zudrücken, zufassen, zugehen, zugreifen, zugucken, zuhaben, zuhalten, zuhören, zuknoten, zulassen, zumachen, zunehmen, zuordnen, zurufen, zusagen, zuschauen, zuschicken, zuschließen, zusehen, zusenden, zusperren, zustimmen, zustoßen

zurecht
zurechtfinden, zurechtkommen, zurechtmachen, zurechtweisen

zurück
zurückblättern, zurückbleiben, zurückblicken, zurückbringen, zurückfahren, zurückfliegen, zurückgeben, zurückgehen, zurückkehren, zurückkommen, zurücklassen, zurückmelden, zurücknehmen, zurückreisen, zurückrufen, zurückschicken, zurückschreiben, zurücksehen, zurücktragen, zurücktreten

zusammen
zusammenarbeiten, zusammenbauen, zusammenbinden, zusammenbleiben, zusammenbrechen, zusammenbringen, zusammendrücken, zusammenfalten, zusammengehören, zusammenhaben, zusammenhängen, zusammenlaufen, zusammenleben, zusammenpassen, zusammenprallen, zusammenschlagen, zusammenschließen, zusammenschreiben, zusammensetzen, zusammensitzen, zusammenstellen, zusammenstoßen, zusammenstürzen, zusammentreffen, zusammenwirken

zwischen
zwischenlagern, zwischenlanden, zwischenspeichern

Trennbare Verben mit zwei Präfixen

Manche Verben haben zwei Präfixe, von denen entweder beide trennbar oder jeweils ein Präfix trennbar und das andere nicht trennbar ist. Wenn das erste Präfix trennbar ist, haben wir es mit einem trennbaren Verb zu tun.

Trennbar + trennbar = trennbares Verb

Ein Verb mit zwei trennbaren Präfixen ist trennbar. Beide Präfixe werden dann gemeinsam vom Verb getrennt.

Verben mit den folgenden Präfixen sind trennbar (beide Präfixe):

dabei-, dafür-, dagegen-, daher-, dahin-, dahinter-, daneben-, daran-, darauf-, darein-, darüber-, darunter-, davon-, davor-, dazu-, dazwischen-, drauflos-

herab-, heran-, herauf-, heraus-, herbei-, herein-, hernieder-, herüber-, herum-, herunter-, hervor-, herzu-

hinab-, hinan-, hinauf-, hinaus-, hinein-, hinüber-, hinunter-, hinweg-, hinzu-

vorab-, voran-, vorauf-, voraus-, vorbei-, vorweg-, vorher-, vorüber-

Beispiele

Sie hat einfach so dahergeredet, ohne groß nachzudenken.
Als er entdeckt wurde, ist er einfach davongelaufen.
Ich hoffe, uns kommt nichts dazwischen.
Wir versuchen herauszufinden, wo das Problem liegt.
Er ist viel in der Welt herumgekommen.
Mach dir keine Sorgen, das geht vorüber.

Trennbar + untrennbar = trennbares Verb

Ist das erste Präfix trennbar, so ist das Verb trennbar. Aber nur das erste Präfix wird abgetrennt. Im Partizip II steht kein -ge-.

Verben mit den folgenden Präfixen sind trennbar (1. Präfix):

abbe-: abbekommen (bekommt… ab; hat abbekommen)
aber-: aberkennen (erkennt… ab; hat aberkannt)
abver-: abverlangen (verlangt… ab; hat abverlangt)
anbe-: anbehalten (behält… an; hat anbehalten)
aner-: anerkennen (erkennt… an; hat anerkannt)
anver-: anvertrauen (vertraut… an; hat anvertraut)
aufbe-: aufbewahren (bewahrt… auf; hat aufbewahrt)
nebenher: nebenherlaufen (läuft… nebenher; ist nebenhergelaufen)
vorbe-: vorbereiten (bereitet… vor; hat vorbereitet)
vorent-: vorentscheiden (entscheidet… vor; hat vorentschieden)
vorver-: vorverlegen (verlegt… vor; hat vorverlegt)

Beispiele

Ich hoffe, bei der Verteilung bekomme ich auch etwas ab.
Wir versuchen, unsere Schulden abzubezahlen.
Diese Herausforderung hat sehr viel von uns abverlangt.
Ich habe meine Klamotten anbehalten.
Ich erkenne deine Leistung neidlos an.
Ich bewahre alle Fotos auf.
Wir bereiten uns auf die Prüfung vor.
Wir sind gut vorbereitet.

Untrennbare Präfixe

untrennbare Verben - untrennbare Präfixe

Die folgenden Präfixe sind nie trennbar. Das bedeutet also, dass das Partizip II ohne -ge- gebildet wird und in Infinitivsätzen mit zu, zu vor dem Infinitiv steht.

be – emp – ent – er – ge – hinter – miss – un – ver – zer

Untrennbare Verben – Liste der wichtigsten untrennbaren Verben

be
beachten, beantworten, bearbeiten, bedanken, bedauern, bedenken, bedeuten, bedienen, bedrohen, beeilen, beenden, beerdigen, befassen, befehlen, befinden, befolgen, befördern, befürchten, begegnen, begeistern, beginnen, begleiten, begreifen, begründen, begrüßen, behalten, behandeln, behaupten, beherrschen, bejahen, bekämpfen, beklagen, bekleiden, bekommen, beladen, belegen, beliefern, belohnen, belügen, bemerken, bemühen, benachrichtigen, benehmen, beneiden, benutzen, beraten, bereden, berichten, beruhigen, beschäftigen, bescheinigen, beschließen, beschreiben, beschuldigen, beschützen, beschweren, besetzen, besiegen, besitzen, besorgen, bestätigen, bestehlen, bestellen, bestimmen, bestrafen, besuchen, betonen, betrachten, betreffen, betreten, betrinken, beunruhigen, beurteilen, bevorzugen, bewerben, bewerten, bewirken, bewölken, bewundern, bezahlen, bezeichnen, bezweifeln

emp
empfangen, empfinden, empfehlen, empören

ent
entbehren, entbinden, entdecken, entfallen, entfernen, entführen, entgehen, enthalten, entkommen, entlassen, entlaufen, entnehmen, entschädigen, entscheiden, entschließen, entschuldigen, entspannen, entsprechen, entstehen, enttäuschen, entwerfen, entwickeln,

er
erbauen, erblicken, erfahren, erfordern, erforschen, erfragen, erfreuen, erfrieren, erfrischen, ergänzen, ergeben, erhalten, erheitern, erhellen, erhitzen, erhoffen, erhöhen, erhören, erkälten, erkennen, erklären, erlauben, erläutern, erleben, erledigen, erleichtern, erlernen, ermäßigen, ermöglichen, ermorden, ermutigen, ernähren, ernennen, erneuern, eröffnen, erpressen, erraten, erreichen, erschaffen, erscheinen, erschweren, ersetzen, ersparen, erstaunen, erstellen, ertragen, erwähnen, erzählen, erzeugen, erziehen, erzielen

ge
gebrauchen, gefährden, gefallen, gehorchen, gelangen, gelingen, genehmigen, genießen, genügen, geschehen, gestalten, gestatten, gestehen, gewinnen, gewöhnen

hinter
hinterfragen, hintergehen, hinterlassen, hinterlegen, hinterziehen

miss
missachten, missbilligen, missbrauchen, missfallen, missglücken, misslingen, missraten, misstrauen

ver
verändern, verärgern, verbergen, verbessern, verbieten, verbinden, verbrauchen, verbreiten, verbrennen, verbringen, verdächtigen, verderben, verdienen, vererben, verfahren, verfallen, verfassen, verfolgen, vergeben, vergessen, vergewissern, vergnügen, vergrößern, verhaften, verhindern, verhungern, verirren, verkaufen, verklagen, verkleiden, verkünden, verkürzen, verlangen, verlängern, verlassen, verlaufen, verlernen, verlieben, verlieben, verlieben, vermieten, vermitteln, vermuten, verneinen, veröffentlichen, verpacken, verpflegen, verschenken, verschicken, verschieben, verschlafen, verschließen, verschlimmern, verschlucken, verschreiben, verschweigen, verschwenden, verschwinden, versichern, versorgen, verspäten, versprechen, verständigen, verstecken, verstehen, versuchen, verteidigen, verteilen, vertreten, vertun, verwechseln, verwenden, verwirklichen, verwöhnen, verwunden, verzaubern, verzehren, verzeihen, verzichten, verzweifeln

zer
zerbrechen, zerdrücken, zerkleinern, zerreißen, zerstören, zerstreuen

Außerdem sind noch einige Präfixe, die aus dem Lateinischen stammen nicht trennbar:
a-, de(s)-, dis-, ge-, im-, in-, non-, re-

Untrennbare Verben mit zwei Präfixen

Bei einigen Verben, die zwei Präfixe haben, ist das erste Präfix nicht trennbar. Diese Verben sind untrennbar.

untrennbar + trennbar => untrennbares Verb

beauf-: beaufsichtigen (beaufsichtigt; hat beaufsichtigt)
beab-: beabsichtigen (beabsichtigt; hat beabsichtigt)
beein-: beeindrucken (beeindruckt; hat beeindruckt)
benach-: benachrichtigen (benachrichtigt; hat benachrichtigt)
bevor-: bevorzugen (bevorzugt; hat bevorzugt)
verab-: verabschieden (verabschiedet; hat verabschiedet)
veran-: veranlassen (veranlasst; hat veranlasst)
veraus-: verausgaben (verausgabt; hat verausgabt)
verein-: vereinnahmen (vereinnahmt; hat vereinnahmt)

untrennbar + untrennbar => untrennbares Verb

verun-: verunglücken (verunglückt; ist verunglückt)

Trennbare und untrennbare Präfixe

trennbar oder untrennbar

Es gibt aber auch Präfixe, die sowohl trennbar als auch untrennbar sein können.
Wenn ihr wissen wollt, ob das Verb trennbar ist oder nicht, müsst ihr auf die Betonung achten. Wird das Präfix betont, so ist das Verb trennbar. Liegt die Betonung aber auf dem Verbstamm, so ist das Verb nicht trennbar.

Ihr müsst auch beachten, dass es einige Verben mit diesen Präfixen gibt, die identisch sind. Allerdings sind sie je nach Bedeutung (und Betonung) entweder trennbar oder untrennbar.

Folgende Präfixe können sowohl trennbar als auch untrennbar sein:

durch – über – um – unter – wider

Beispiele

durch

trennbar (Betonung auf durch-):

durchblättern, durchbrennen, durchfallen, durchfeiern, durchschauen, durchschlafen, durchschlagen …

untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):

durchbluten, durchfließen, durchreisen, durchschauen …

Identische Verben mit dem Präfix durch-:

Sehr viele identische Verben mit dem Präfix durch- sind sowohl trennbar als auch untrennbar:

durchbrechen

Ich habe den Stab ohne zu wollen durchgebrochen. Es tut mir leid, dass er kaputt ist. (durchbrechen, trennbar)
Der flüchtige Verbrecher hat mit seinem Auto die Polizeisperre durchbrochen und konnte entkommen. (durchbrechen, untrennbar)

durchfahren

Ich mache keine Pause und fahre bis zum Zielort durch. (durchfahren, trennbar)
Sie durchfuhr ein großer Schreck. (durchfahren, untrennbar)

durchziehen

Er hat sich von niemandem abbringen lassen und sein Vorhaben durchgezogen. (durchziehen, trennbar)
Viele Flüsse durchziehen das Gebiet. (durchziehen, untrennbar)

über

Die meisten Verben mit dem Präfix über– sind untrennbar.

trennbar (Betonung auf über-):

überbleiben, überhaben, überkippen, überkochen, überordnen, überschwappen …

untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):

überarbeiten, überbacken, überbieten, überführen, übergeben, überhäufen, überhitzen, überhören, überholen, überkleben, überladen, überlagern, überlasten, überleben, überlesen, überliefern, überlisten, übermitteln, übernachten, übernehmen, überprüfen, überqueren, überraschen, überreden, überreichen, überschätzen, überschlafen, übersehen, überspringen, überstehen, überstimmen, übertragen, übertreffen, übertreiben …

Identische Verben mit dem Präfix über-:

übersetzen

Die Fähre setzt ans andere Ufer über. (übersetzen, trennbar)
Wir übersetzen den Text in eine andere Sprache. (übersetzen, untrennbar)

überziehen

Wenn es kalt wird, ziehe ich mir etwas über. (überziehen, trennbar)
Diese Fernsehsendung dauert immer länger als geplant. Der Moderator überzieht immer. (überziehen, untrennbar)

um

trennbar (Betonung auf um-):

umarbeiten, umbauen, umbinden, umbringen, umbuchen, umhängen, umkleiden, umpflanzen, umwandeln, umziehen

untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):

umarmen, umfassen, umhüllen, umkreisen, umranden, umsorgen, umwerben, umzingeln

Identische Verben mit dem Präfix um-:

umfahren

Das Verkehrsschild ist kaputt, denn ein Autofahrer hat es umgefahren. (umfahren, trennbar)
Das Hindernis lag mitten auf der Fahrbahn. Aber der Autofahrer war aufmerksam und hat es umfahren. (umfahren, untrennbar)

umgehen

Ich hoffe, du gehst vorsichtig damit um. (umgehen, trennbar)
Wir haben das Dorf umgangen. (umgehen, untrennbar)

umreißen

Er wurde umgerissen und prallte auf den Boden. (umreißen, trennbar)
Sie hat das Thema umrissen und ist nur auf die wesentlichen Punkte eingegangen. (umreißen, untrennbar)

umschreiben

Die Autorin hat das Ende der Geschichte umgeschrieben. (umschreiben, trennbar)
Würden Sie bitte meine Aufgaben kurz umschreiben, damit ich genau weiß, was ich zu tun habe? (umschreiben, untrennbar)

umstellen

Ich glaube, ich stelle den Schrank um. Da, wo er im Moment steht, empfinde ich ihn als störend. (umstellen, trennbar)
Die Polizisten umstellten das Gebäude. (umstellen, untrennbar)

unter

trennbar (Betonung auf unter-):

unterlegen, untergehen, untermischen, unterschieben

untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):

unterbreiten, unterhalten, unterliegen, unternehmen, unterrichten, unterschlagen, unterschreiben, unterstützen

Identische Verben mit dem Präfix unter-:

untergraben

Der Gärtner gräbt frische Muttererde unter. (untergraben, trennbar)
Diese Gerüchte untergraben meinen Ruf. (untergraben, untrennbar)

unterstehen

Es hat geregnet, aber wir haben untergestanden, sodass wir nicht nass geworden sind. (unterstehen, trennbar)
Tun Sie das bloß nicht! Unterstehen Sie sich! (unterstehen, untrennbar)

unterstellen

Wenn es regnet, kannst du dein Motorrad bei mir unterstellen. (unterstellen, trennbar)
Sie unterstellen mir hier Dinge, die nicht der Wahrheit entsprechen. (unterstellen, untrennbar)

unterziehen

Da es kalt ist, ziehe ich mir etwas Warmes unter. (unterziehen, trennbar)
Um seine Alkoholabhängigkeit zu überwinden, sollte er sich einer Therapie unterziehen. (unterziehen, untrennbar)

wider

trennbar (Betonung auf wider-):

widerhallen, widerschallen, widerspiegeln

untrennbar (Betonung auf dem Verbstamm):

widerfahren, widerlegen, widerrufen, widersetzen, widersprechen, widerstehen, widerstreben

Syntax: Trennbare und untrennbare Verben in Sätzen

Ihr habt schon viele Beispiele für die Verwendung von trennbaren und untrennbaren Verben in Sätzen gelesen. Hier wollen wir euch aber noch einmal die wichtigsten Beispiele für den Gebrauch dieser Verben in Sätzen aufzeigen.

Trennbare und untrennbare Verben in Hauptsätzen

In Hauptsätzen steht das konjugierte Verb an Position 2 und das Präfix am Ende des Satzes.

Unter der Woche stehe ich immer um halb sieben auf.
Am Samstagvormittag findet in der Bonner Rheinaue ein Trödelmarkt statt.

Folgt auf den Hauptsatz noch weiterer Hauptsatz oder ein Nebensatz, so steht das Präfix natürlich vor diesem.

Um acht Uhr stehe ich auf und bereite das Frühstück vor.
Mir fällt im Moment nicht ein, wie er heißt.

Achtung: In einem Satz können zwei Elemente noch hinter dem Präfix stehen:

1. Vergleiche mit wie/als:

Ich stehe morgens nicht so früh auf wie du.
Ich bin noch nicht fertig, deswegen fährt sie früher los als ich.

2. Infinitiv mit zu:

Wann hörst du endlich auf, zu rauchen?
Es fängt schon wieder an, in Strömen zu regnen.

Trennbare Verben in Nebensätzen

In Nebensätzen steht das konjugierte Verb am Ende. Wir trennen trennbare Verben nicht und schreiben sie zusammen.

Der Straßenlärm ist so laut, dass ich nicht einschlafe.
Wir warten, bis uns eine Lösung einfällt.
Wir müssen noch entscheiden, wer von uns anfängt.

Das Partizip II der trennbaren und untrennbaren Verben

Bei trennbaren Verben steht die Silbe ge im Partizip II zwischen dem Präfix und dem Verbstamm. Das Partizip II von untrennbaren Verben wird ohne -ge- gebildet.

Manchmal habt ihr vielleicht Zweifel, ob ein Verb trennbar oder untrennbar ist. Wenn ihr euch dann an das Partizip II erinnert und die Silbe ge zwischen Vorsilbe und Verbstamm steht, so wisst ihr, dass das dieses Verb trennbar ist.

Beispiele:

Ich habe den Fernseher ausgemacht. (ausmachen: trennbar)
Was ist ihr bloß zugestoßen. (zustoßen: trennbar)
Letzten Sommer habe ich eine Freundin in Kassel besucht. (besuchen: untrennbar)
Sie hat den Vertrag unterschrieben. (unterschreiben: untrennbar)

Verben mit zwei Präfixen

trennbar + trennbar = Partizip II mit -ge-

Bei Verben mit zwei Präfixen wird das Partizip II nur dann mit -ge- gebildet, wenn beide Präfixe trennbar sind. Dank der Position von -ge- wisst ihr auch, an welcher Stelle das Verb trennbar ist.

Die Kinder sind ganz schnell davongelaufen.
Wir haben die Lösung endlich herausgefunden.
Sie ist gestern Abend noch bei mir vorbeigekommen.

trennbar + untrennbar = Partizip II ohne -ge-

Hat ein Verb zwei Präfixe und das erste Präfix ist trennbar, das zweite aber nicht, so wird das Partizip II ohne -ge- gebildet, obwohl es sich um ein trennbares Verb handelt.

Perfekt: Mein Studium in Polen wurde in Deutschland anerkannt.
Präsens: Ich hoffe, sie erkennen mein Studium in Deutschland an.

Passiv: Die Konferenz wurde auf kommenden Montag vorverlegt.
Aktiv: Da einige Teilnehmer verhindert sind, verlegen wir die Konferenz auf kommenden Montag vor.

untrennbar + trennbar = Partizip II ohne -ge-

Hat ein Verb zwei Präfixe und das erste Präfix ist untrennbar, das zweite aber trennbar, so wird das Partizip II ohne -ge- gebildet. Das Verb ist nicht trennbar.

Passiv: Alle betroffenen Personen werden von uns benachrichtigt.
Aktiv: Wir benachrichtigen alle betroffenen Personen.

Perfekt: Wir haben uns von unseren Gästen verabschiedet.
Aktiv: Wir verabschieden uns von unseren Gästen.

Infinitivsätze mit trennbaren und untrennbaren Verben

Wenn ihr einen Infinitivsatz bildet, wird der Infinitiv in einigen Fällen mit zu und in einigen Fällen ohne zu verwendet. Steht der Infinitiv mit zu, so müsst ihr wissen, wo dieses zu steht.
Bei trennbaren Verben steht zu zwischen dem Präfix und dem Infinitiv, bei untrennbaren Verben steht zu vor dem Infinitiv.

Infinitiv mit zu bei trennbaren Verben:

Bei allen trennbaren Verben steht zu zwischen dem trennbaren Präfix und dem Infinitiv.

Ich stehe auf, um die Tür aufzumachen.
Morgen früh will ich versuchen, endlich einmal auszuschlafen.
Es ist wichtig, den Grund für dieses Problem herauszufinden.
Es hat keinen Sinn, davonzulaufen.
Wir haben überlegt, die Konferenz vorzuverlegen.

Infinitiv mit zu bei untrennbaren Verben:

Bei untrennbaren Verben steht zu vor dem Infinitiv.

Ich habe große Lust, mit der Arbeit zu beginnen.
Ich bitte dich, mir das noch einmal zu erklären.
Du solltest versuchen, diese Information nicht zu vergessen.
Er hat den Raum verlassen, ohne sich zu verabschieden.

Übungen A2 bis B2

Nach so vielen Erklärungen, Listen und Beispielen ist es nun höchste Zeit, das Ganze auch zu üben:

Übungen zu trennbaren und untrennbaren Verben für A2 bis B2

Mehr Grammatik und Übungen auf Deutschlernerblog:

Perfekt mit sein oder haben?
1100 unregelmäßige Verben
Alles zur Grammatik: Grammatik: Erklärungen und Übungen

Hier kannst du diesen Beitrag teilen.

3 Kommentare

  1. vinicius sagt

    nice, i’ve been having dificulties with this for a while. Love this website, huge thanks from Brazil.

  2. Peter Plenge sagt

    Eine sehr nützliche Übersicht über die trennbarkeit der Verben. Vielen Dank aus Dänemark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.