Deutsch lernen, Verben, Wortschatz Deutsch
Schreibe einen Kommentar

anfangen | Bedeutungen, Konjugation, Beispiele, Synonyme & mehr

anfangen - Bild - Illustration

anfangen

etwas anfangen
mit etwas anfangen
anfangen, etwas zu tun

Einfaches Verb: fangen

Konjugation

Präsens
ich fange an | du fängst an | er/sie/es fängt an
Präteritum
er fing an
Perfekt
er hat angefangen

Bedeutungen und Beispiele

Für die Bedeutungen, die ihr bis zum Sprachniveau B1 kennen solltet, findet ihr die Angabe des jeweiligen Sprachniveaus (A1-B1) in Klammern.

1. (mit) etwas beginnen (A1)

mit etwas anfangen
anfangen zu + Infinitiv

  • Es gibt genug zu tun. Fangen wir an!
  • Mit 19 Jahren hat sie angefangen zu rauchen. Jetzt versucht sie, mit dem Rauchen aufzuhören.
  • Ich habe vor drei Jahren angefangen, Deutsch zu lernen.
  • Im sechsten Schuljahr hat er mit Deutsch angefangen.
  • Ich habe gerade erst mit der Arbeit angefangen.
  • Fang bitte nicht schon wieder an zu singen!
  • Als die anderen aufhörten, fing sie an.
  • Ich habe wirklich keine Lust, noch einmal von vorne anzufangen.
  • Du hast mit dem Streit angefangen, also solltest du ihn jetzt auch beenden.
2. etwas beginnt zu einem bestimmten Zeitpunkt; zeitlich beginnen; seinen Ausgangszeitpunkt haben (A1)

anfangen

  • Das Spiel fängt um 15:30 Uhr an und endet um 17:15 Uhr.
  • Um wie viel Uhr fängt der Unterricht an?
  • Die Sommerferien fangen am 3. Juli an und enden am 12. August.
  • Das fängt ja gut an!
3. etwas beginnt an einem bestimmten Ort; räumlich beginnen; seinen Ausgangspunkt haben (A1)

anfangen

  • Gehen Sie bis zum Marktplatz! Dort fängt die Münsterstraße an.
  • Wo fängt das Halteverbot an? Und wo endet es?
4. machen; tun (C1)

(mit jemandem/etwas) anfangen

  • Was sollen wir nach der Arbeit anfangen?
  • Ich weiß wirklich nicht, was ich mit Petra anfangen soll. Sie ist total langweilig.
5. zu etwas gebrauchen; anstellen (C1)

etwas mit etwas/jemandem anfangen

  • Der Junge weiß oft nicht, was er mit seiner freien Zeit anfangen soll.
  • Ich weiß auch nicht, was wir mit dem Tag noch anfangen können.
  • Mit ihr ist heute nichts anzufangen. Am besten lassen wir sie einfach in Ruhe.

Synonyme und Verben mit ähnlicher Bedeutung

loslegen [1]
beginnen [1-3]
starten [1-2]
machen; tun [4]
anstellen [5]

Antonyme zu anfangen

aufhören; enden; beenden

Lest hier, wann man enden und wann beenden verwendet!

Ausdrücke und Redewendungen

mit einer Sache nichts anfangen können

etwas nicht gebrauchen können; kein Interesse an etwas haben; über etwas nichts wissen

  • Möchtest du dieses Buch haben? Ich kann damit nichts anfangen.
  • Mit dem, was er mir erzählt, kann ich nichts anfangen.
  • Was soll ich denn damit anfangen?

Wortbildungen

Nomen: der Anfang, der Anfänger, die Anfängerin
Adverbien: anfangs, anfänglich

Lernvideo

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Konjugation, Bedeutung und Beispiele | Illustration von Delia Tello

<< anbieten (001)

ankommen (003) >>

Die 200 wichtigsten Verben

Übersicht | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Reihe | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Übungen | 200 Verben in 60 Übungen
Bildergalerie | Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Mehr zu den Verben

1.100 starke und unregelmäßige Verben
Verben mit Präposition A1-C2
Perfekt mit haben oder sein?
Trennbare und untrennbare Verben
Positions- & Richtungsverben | Konjugation, Beispiele, Übungen
Modalverben | Bedeutungen, Beispiele, Umschreibungen
Die wunderbare Welt der Präfixe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.