Deutsch lernen, Verben, Wortschatz Deutsch
Schreibe einen Kommentar

fangen | Konjugation, Bedeutungen, Beispiele, Synonyme & mehr

fangen - illustrierte Verben - Bilderkarten

fangen

etwas fangen
jemanden fangen
sich fangen

Konjugation

starkes Verb

Präsens
ich fange | du fängst | er/sie/es fängt
Präteritum
er/sie/es fing
Perfekt
er/sie/es hat gefangen

Bedeutungen und Beispiele

1. etwas, was durch die Luft fliegt oder geworfen/geschossen wird, mit den Händen greifen (A2)

etwas fangen

  • Ich werfe dir den Ball zu und du musst ihn fangen.
  • Der Torwart hat den Ball gefangen.
  • Der Zettel ist durch die Luft geflogen, ich habe versucht, ihn zu fangen, aber es ist mir nicht gelungen.

2. eine Person, die gesucht oder verfolgt wird, fassen oder festnehmen (B1)

jemanden fangen

  • Sollen wir Fangen spielen? Ihr lauft los und ich muss euch fangen.
  • Es ist der Polizei noch nicht gelungen, die Diebe zu fangen.

3. ein Tier ergreifen und seiner Freiheit berauben (B1)

ein Tier fangen

  • In dieser Region wurden früher viele Wildtiere gefangen.
  • Die Tiere wurden gefangen und in einen Tierpark gebracht.
  • Heute hatte sie beim Angeln kein Glück. Sie hat keinen einzigen Fisch gefangen.

4. seine Fassung wiedererlangen; wieder ins Gleichgewicht kommen (B2)

sich fangen

  • Ich glaube, ich habe mich wieder gefangen. Aber die Nachricht hat mich echt schockiert.
  • Nach der Trennung von seiner Frau ging es ihm lange Zeit sehr schlecht. Doch jetzt hat er sich wieder gefangen und scheint die Sache überstanden zu haben.
  • Beinahe wäre sie gestürzt. Erst im letzten Moment gelang es ihr, sich wieder zu fangen.

5. jemanden in seinen Bann ziehen; jemanden fesseln (C1)

jemanden fangen; jemanden gefangen nehmen

  • Die Geschichte, die sie erzählt, hat uns alle ganz gefangen.
  • Dieser unbeschreibliche Anblick nahm sie ganz gefangen.

Synonyme und Verben mit ähnlicher Bedeutung

etwas schnappen; etwas zu fassen bekommen; etwas packen [1]
jemanden ergreifen; jemanden fassen; jemanden zu fassen bekommen; jemanden festnehmen; jemanden gefangen nehmen; jemanden greifen; jemanden schnappen [2]
ein Tier jagen; ein Tier erjagen; angeln [3]
sich fassen; die Fassung wiedergewinnen; sein (inneres) Gleichgewicht wiederfinden [4]
fesseln; jemanden gegangen nehmen [5]

Antonyme/Gegenwörter

jemandem entwischen [2]
jemandem entwischen [3]
stürzen; abstürzen [4]
jemanden langweilen [5]

Nomen-Verb-Verbindungen

Feuer fangen
  1. beginnen zu brennen
  2. sich für etwas begeistern
  • Als die Vorhänge Feuer fingen, konnten sie den Brand nicht mehr allein löschen und mussten die Feuerwehr verständigen.
  • Anfangs stand sie unserer Idee eher skeptisch gegenüber, doch irgendwann hat sie Feuer gefangen und seitdem ist sie mit Herz und Seele dabei.

Wichtige Zusammensetzungen

Hier lernt ihr die wichtigsten Bedeutungen der wichtigsten zusammengesetzten Verben.

jemanden/etwas abfangen
  1. jemanden/etwas aufhalten, damit er/es nicht seinen Bestimmungsort erreicht
  2. jemanden beim Sport überholen und dadurch dessen Sieg verhindern
  • Der Geheimdienst hat eine Nachricht mit brisanten Informationen abgefangen. (1)
  • An der Grenze wurde der flüchtige Straftäter abgefangen. (1)
  • Sie sah schon aus wie die klare Siegerin, doch auf den letzten Metern wurde die Läuferin noch abgefangen. (2)
anfangen

Hier erfahrt ihr alles über das Verb anfangen.

jemanden/etwas auffangen
  1. etwas, was nach unten fällt, fassen
  2. etwas, was nach unten fällt, in einem Behälter sammeln
  • Den Feuerwehrleuten gelang es, die Person nach dem Sprung aus dem Fenster mit einem Sprungtuch aufzufangen. (1)
  • Wir haben im Garten eine große Tonne stehen, um das Regenwasser aufzufangen. (2)
jemanden/etwas einfangen

ein Tier fangen, um es in Gewahrsam zu bringen

  • Die Wildhüter versuchen, den verletzten Löwen einzufangen, um seine Verletzungen behandeln zu können.
  • Es dauerte einen halben Tag, bis die Kinder das entlaufene Kaninchen wieder eingefangen hatten.
jemanden empfangen

Hier erfahrt ihr alles über das Verb empfangen.

sich verfangen

in einem Netz, einer Schlinge, einer Kette o.Ä. hängen bleiben

  • Leider verfangen sich immer wieder Meeresschildkröten in Plastiknetzen.
  • Ich bekomme die Schnur einfach nicht mehr los. Sie muss sich irgendwo verfangen haben.
  • Das Kleid der Radfahrerin hatte sich in der Fahrradkette verfangen.

Redewendungen

sich eine (Ohrfeige) fangen / sich ein paar fangen

geschlagen werden; eine Ohrfeige bekommen

  • Als ich klein war, habe ich mir das eine oder andere Mal eine Ohrfeige gefangen.
  • Pass auf, sonst fängst du (dir) eine!
  • Er hat das Maul zu weit aufgerissen und (sich) von seinem Gegenüber umgehend ein paar gefangen.

Wortbildungen

Nomen: der Fang, der/die Gefangene
Adjektive: verfänglich, befangen

Bilderkarten, Poster und E-Books

Materialien zum Deutsch lernen - Unterrichtsmaterialien DaF


<< fallen (052)

fehlen (054) >>

Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Übersicht | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Reihe | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Übungen | 200 Verben in 60 Übungen
Bildergalerie | Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Mehr zu den Verben

1.100 starke und unregelmäßige Verben
Verben mit Präposition A1-C2
Perfekt mit haben oder sein?
Trennbare und untrennbare Verben
Positions- & Richtungsverben | Konjugation, Beispiele, Übungen
Modalverben | Bedeutungen, Beispiele, Umschreibungen
Die wunderbare Welt der Präfixe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.