Deutsch lernen, Verben, Wortschatz Deutsch
Schreibe einen Kommentar

einsteigen | Konjugation, Bedeutungen, Beispiele, Synonyme & mehr

einsteigen

einsteigen

in etwas einsteigen

Konjugation

Präsens
ich steige ein | du steigst ein | er/sie/es steigt ein
Präteritum
er/sie/es stieg ein
Perfekt
er/sie/es ist eingestiegen

Einfaches Verb: steigen
Bedeutung: zunehmen; mehr werden; hochgehen
Antonyme: sinken, abnehmen; fallen; runtergehen

Bedeutungen und Beispiele

1. in ein Fahrzeug steigen (A2)

einsteigen (in + Akkusativ)

  • An der Haltestelle „Eduard-Otto-Straße“ steige ich in die Straßenbahn ein.
  • Er stieg ins Auto ein und fuhr davon.
  • In vielen Ländern muss man vorne in den Bus einsteigen und hinten aussteigen.
  • Vor dem Einsteigen müssen Sie den Fahrschein entwerten.
  • Fahrgäste bitte einsteigen! Der Zug fährt gleich ab.
Achtung

Nicht bei allen Verkehrsmitteln verwendet man die Verben einsteigen und aussteigen.

Fahrrad, Motorrad, Roller, Pferdaufsteigen – absteigen
großes Schiffan/von Bord gehen

2. sich unerlaubten Zutritt verschaffen (B2)

in ein Gebäude/einen abgesperrten Bereich einsteigen

  • Die Jugendlichen sind nachts heimlich ins Schwimmbad eingestiegen.
  • Die Einbrecher sind über den Balkon ins Haus eingestiegen.

3. bei einem Unternehmen, einem Projekt oder einer Investition mitmachen; ein Projekt beginnen (C1)

in/bei etwas einsteigen

  • Man hat mir vorgeschlagen, bei der/in die Firma einzusteigen.
  • Manche sprechen davon, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, in den Aktienmarkt einzusteigen.
  • Wir benötigen noch Investoren, die bei diesem/in dieses Projekt einsteigen wollen.
  • Mit 56 Jahren ist sie in die Lokalpolitik eingestiegen.
  • Nach all den Jahren als Hausmann fiel es ihm schwer, wieder ins Berufsleben einzusteigen.

4. seinen Gegner hart angehen; seinen Gegner unfair attackieren (C2)

hart/unfair gegen jemanden einsteigen

  • In dieser Situation ist er zu hart eingestiegen.
  • Der Spieler ist für sein hartes Einsteigen bekannt.

Synonyme und Verben mit ähnlicher Bedeutung

betreten; an Bord gehen [1]
einbrechen; eindringen [2]
bei etwas mitmachen; mit etwas beginnen [3]
jemanden hart bedrängen; jemanden hart attackieren [4]

Antonyme/Gegenwörter

aussteigen [1]
mit etwas aufhören; aus etwas aussteigen [3]

Wichtige Zusammensetzungen mit dem Verb steigen

Im Zusammenhang mit Verkehrsmitteln kann man viele verschiedene Verben mit dem Bestandteil steigen verwenden. Diese Verben stellen wir euch jetzt vor.

absteigen

von einem Fahrzeug (herunter)steigen

  • In der Fußgängerzone müssen Radfahrer absteigen und ihr Rad schieben.
  • Nach dem Ritt stieg der Reiter von seinem Pferd ab.
  • Der Polizist forderte den Motorradfahrer auf, von seiner Maschine abzusteigen.
  • Der Traktor ist sehr groß. Pass also auf, wenn du vom Traktor absteigst!
aufsteigen

auf ein Fahrzeug steigen

  • Sie steigt jeden Morgen auf ihr Fahrrad, um zu ihrer Arbeit zu fahren.
  • Ich bin hinten auf das Motorrad (auf)gestiegen.
  • Es ist gar nicht so einfach, auf ein Pferd zu steigen/aufzusteigen.
aussteigen

ein Fahrzeug/Verkehrsmittel verlassen

  • Wir sind aus dem Bus ausgestiegen.
besteigen

über eine Treppe oder eine Stufe in etwas hineinsteigen

  • Seien Sie beim Besteigen des Zugs bitte vorsichtig, denn der Bahnsteig ist an diesem Bahnhof sehr niedrig!
  • Muss man seine Fahrkarte zeigen, wenn man den Bus besteigt?
  • Die Passagiere besteigen jetzt das Schiff. Es wird also bald losgehen.
umsteigen

von einem Verkehrsmittel auf ein anderes wechseln

  • Am Hauptbahnhof müssen Sie von der U-Bahn in den Bus umsteigen.
  • Auf der Zugfahrt von Köln nach Wien mussten wir zweimal umsteigen.
zusteigen

in ein Verkehrsmittel einsteigen, in dem sich schon Reisende derselben Gruppe befinden

  • Auf der Zugfahrt zum Auswärtsspiel stiegen an allen großen Bahnhöfen weitere Fans zu.
  • Meine ehemaligen Schulfreunde und ich werden das lange Wochenende in München verbringen. Die meisten fahren mit dem Zug ab Köln. Da ich in Koblenz wohne, werde ich dort zusteigen.

Wortbildungen

Nomen: das Einsteigen, der Einstieg

Bildkarten für den Unterricht

Bilder Verben Flashcards

Die 200 wichtigsten deutschen Verben als Bildkarten (PDF)

Mehr Infos und Download


<< einladen (039)

empfangen (041) >>

Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Übersicht | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Reihe | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Übungen | 200 Verben in 60 Übungen
Bildergalerie | Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Mehr zu den Verben

1.100 starke und unregelmäßige Verben
Verben mit Präposition A1-C2
Perfekt mit haben oder sein?
Trennbare und untrennbare Verben
Positions- & Richtungsverben | Konjugation, Beispiele, Übungen
Modalverben | Bedeutungen, Beispiele, Umschreibungen
Die wunderbare Welt der Präfixe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.