Alle Artikel in: Lesetexte

Übersetzung und Schöpfung

Ist die Übersetzung eine Schöpfung? – Von Amir Sohi

Ist die Übersetzung eine Schöpfung? Ein Text von Amir Sohi aus Teheran, Iran Die Arbeit des Übersetzers folgt klaren Regeln. Der Übersetzer muss jede Annäherung vermeiden und dem Originaltext, sei er literarisch oder technisch, treu bleiben. Aber gibt es nicht, auch wenn die Fantasie in diesem Bereich wenig geschätzt wird, dennoch auch einen kreativen Teil bei jeder Übersetzungsarbeit? Ist eine Übersetzung nicht auch eine Schöpfung des Übersetzers?

Weiterlesen
Buch im Buch

Das Buch im Buch – Die unendliche Geschichte

Das Buch im Buch – Die unendliche Geschichte von Miriam Turri aus Villafranca d’Asti, Italien Wer gern liest, ist niemals allein. Stimmt es? Das Lesen ist eine zauberhafte Tätigkeit, die unsere Sinne weckt, unser Gehirn erleuchtet und unsere Seele erfüllt. Wenn wir lesen, tauchen wir in eine andere Welt ein, eine Welt, in der wir das Leben anderer leben und die Gefühle der Protagonisten fühlen. Alles ist genauso tief und real, wie unsere wirklichen Gefühle und Erlebnisse. Die Geschichte, in die wir eingetaucht sind, begeistert uns oder macht uns ängstlich, wütend oder zufrieden, sie gibt uns Frieden und Hoffnung oder lässt uns erschrecken. Eines ist aber sicher: Was wir lesen, berührt uns bis in unser tiefstes Innere.

Weiterlesen
Seiten eines Buches

Der Genuss, durch die Seiten eines Buches zu blättern

Der Genuss, durch die Seiten eines Buches zu blättern Ein Text von Amir Sohi aus Teheran, Iran Unser Leben ist vollständig mit der Technologie vermischt. Heutzutage können wir kaum jemanden finden, dessen Leben nicht irgendwie mit der Technologie zusammenhängt. Technologie macht unser Leben leichter. Dank verschiedener Geräte wird alles möglich. Es ist sehr interessant, dass durch Klicken auf eine Schaltfläche oder Drücken einer Taste eine Aufgabe abgeschlossen wird. Durch die Eingabe eines Stichworts können wir Millionen von relevanten und unbedeutenden Informationen finden. Bewusst oder unbewusst setzen wir verschiedene Technologien ein, um unsere Lebensqualität zu verbessern.

Weiterlesen

Orte, die ich mag – Orte, die ich nicht mag – Lesetexte Deutsch A1

Orte, die ich mag – Orte, die ich nicht mag Vier Schüler aus Frankreich schreiben über die Orte, die sie mögen, und die Orte, die sie nicht mögen. Texte aus der Reihe Deutschlerner aus aller Welt schreiben Wald, Berge und meine Schule Ich mag den Wald, weil ich gern klettere. Ich möchte im Wald leben, weil ich die Natur mag. Ich mag die Berge, weil ich den Schnee mag. Aber ich mag die Berge nicht, weil es in den Bergen kalt ist. In den Bergen gibt es Schnee. Du hörst Vögel, du siehst die Blumen und es riecht nach Regen. Ich mag die Schule, weil ich Tischtennis mag.

Weiterlesen
Anfänge des Kinos

Die Anfänge des Kinos – Was uns die Geschichte lehrt

Die Anfänge des Kinos von Miriam Turri aus Villafranca d’Asti, Italien Eine bezaubernde und lebhafte Musik spielt, während ein Mann eine Treppe hinaufsteigt. Ein anderer sitzt gelangweilt am Ende der Treppe. Der erste Mann hält einen Kerzenleuchter hoch, weil die elektrische Energie noch nicht erfunden worden ist. Sie befinden sich in einem großen, prachtvollen Haus. Die zwei Männer hören beunruhigende Geräusche, die aus einem Zimmer hinter einer geschlossenen Tür kommen. Dann hört man einen menschlichen Schrei, sie brechen die Tür auf und finden einen alten Mann, der stark blutet.

Weiterlesen
wichtige Frauen - bedeutende Frauen - internationaler Frauentag - Weltfrauentag - eine wichtige Frau in meinem Leben

Wichtige Frauen – internationaler Frauentag – Texte zum Weltfrauentag

Eine wichtige Frau in meinem Leben – Deutschlernende aus aller Welt schreiben zum Weltfrauentag Heute ist der Internationale Frauentag. Anlässlich dieses Tages haben Deutschlernende aus aller Welt Texte geschrieben, in denen sie wichtige Frauen in ihrem Leben beschreiben. Einige Texte handeln von Frauen, die weltbekannt sind, meist jedoch geht es um ganz persönliche Beziehungen und Erfahrungen, es geht um Frauen in der Familie, Frauen im Beruf, Frauen in der Gesellschaft. Es geht um Freundschaften und persönliche Vorbilder. Es handelt sich um wunderschöne Texte, die wunderbaren Frauen gewidmet sind. Was bedeutet es, ein Mädchen zu sein? Gedanken zum Weltfrauentag von Alisa aus Russland. Meine Mutter – Vorbild und Inspiration Marie-Emelie Guignot aus Sens in Frankreich schreibt über die Geschichte des Internationalen Frauentags, über bedeutende Frauen der Geschichte und über die für sie wichtigste Frau: ihre Mutter. Meine Mutter – Die wichtigste Frau in meinem Leben Für Ljudmyla Konopelnjuk aus der Ukraine ist ihre Mutter sehr wichtig. Warum lest ihr hier. Meine Mutter fasziniert mich Kseniya Trofimova aus Russland schreibt, was sie an ihrer Mutter fasziniert und …

Weiterlesen

Was bedeutet es, ein Mädchen zu sein? – Gedanken zum Weltfrauentag

Meine Gedanken zum Weltfrauentag Was bedeutet es, ein Mädchen zu sein? „Aber du bist ein Mädchen!“ – sagt meine Oma mir schon mein Leben lang, und diese Aussage bringt mich in Rage. Als ob ich eine Wahl hätte! Wer hat gesagt, dass ich in einer Welt, die Männern gehört, ein Mädchen sein möchte! Aber was bedeutet es überhaupt, ein Mädchen zu sein? Darüber muss man nachdenken.

Weiterlesen

Meine Mutter – Vorbild und Inspiration – internationaler Frauentag

Meine Mutter – Vorbild und Inspiration Geschichte des internationalen Frauentags Der 8. März ist ein Protesttag auf der ganzen Welt. Der Internationale Frauentag betont den Kampf für die Rechte der Frau, für den Abbau von Ungleichheiten in Bezug auf Männer, aber er ermöglicht Frauen auch, ihre Forderungen zu Gehör zu bringen, um die Situation der Frauen in der Welt zu verbessern. Der Ursprung dieses Tages kommt von den Arbeiterkämpfen und den Demonstrationen von Frauen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Wahlrecht, bessere Arbeitsbedingungen sowie die Gleichstellung von Männern und Frauen forderten. Die Schaffung dieses besonderen Tages wird 1910 erstmals von Clara Zetkin, einer sozialistischen, deutschen Feministin, vorgeschlagen. Es ist Teil einer revolutionären Perspektive. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird der Internationale Frauentag zu einer echten Tradition auf der ganzen Welt.

Weiterlesen

Die wichtigste Frau in meinem Leben – Meine Mutter

Die wichtigste Frau in meinem Leben – Meine Mutter „Die Liebe einer Mutter ist größer als die Sonne, denn sie wärmt auch in der Nacht.“ So lautet eines meiner Lieblingszitate. Über meine Mutter könnte ich ganze Bände füllen. Sie heißt Ljudmyla. Sie hat Sinn für Humor und ist ein vorwiegend heiter gestimmter Mensch. Ich habe sie niemals weinen sehen. Wenn ich erschöpft oder traurig bin, verbreitet sie Freude und lässt mich nicht den Mut verlieren.

Weiterlesen

Meine Mutter fasziniert mich – Ein Text zum internationalen Frauentag

Meine Mutter Jedes kleine Mädchen stellt sich vor, wie sie sich später benehmen oder wie sie aussehen wird. Dafür sucht sie ein Vorbild. Einige sehen es in den Müttern, Schauspielerinnen oder Politikerinnen. Diese Frauen sind sehr wichtig in ihrem Leben. Die meistens Mädchen ahmen ihr Vorbild ihr ganzes Leben lang nach.

Weiterlesen