Deutschlerner schreiben, Lesetexte
Schreibe einen Kommentar

Meine Mutter – Vorbild und Inspiration – internationaler Frauentag

Meine Mutter - internationaler Frauentag - Weltfrauentag - eine wichtige Frau in meinem Leben

Meine Mutter – Vorbild und Inspiration

Geschichte des internationalen Frauentags

Der 8. März ist ein Protesttag auf der ganzen Welt. Der Internationale Frauentag betont den Kampf für die Rechte der Frau, für den Abbau von Ungleichheiten in Bezug auf Männer, aber er ermöglicht Frauen auch, ihre Forderungen zu Gehör zu bringen, um die Situation der Frauen in der Welt zu verbessern. Der Ursprung dieses Tages kommt von den Arbeiterkämpfen und den Demonstrationen von Frauen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts das Wahlrecht, bessere Arbeitsbedingungen sowie die Gleichstellung von Männern und Frauen forderten. Die Schaffung dieses besonderen Tages wird 1910 erstmals von Clara Zetkin, einer sozialistischen, deutschen Feministin, vorgeschlagen. Es ist Teil einer revolutionären Perspektive.
Nach dem Zweiten Weltkrieg wird der Internationale Frauentag zu einer echten Tradition auf der ganzen Welt.

Bedeutende Frauen in der Geschichte

Um diesen für mich sehr wichtigen Tag zu feiern, beschloss ich, eine Frau zu ehren, die ich bewundere. Die Entscheidung war sehr schwer und ich wollte über viele Frauen sprechen, die die Geschichte beeinflusst haben. Ich hätte Rosa Parks nehmen können, die für die Rechte der Schwarzen in den Vereinigten Staaten kämpfte, Malala Yousafzai, pakistanische Aktivistin, die für das Recht auf Bildung von Frauen kämpfte, Simone de Beauvoir, Schriftstellerin, Intellektuelle, existentialistische Philosophin und große Theoretikerin des Feminismus.
Aber ich entschied mich schließlich, eine Frau zu wählen, die meine persönliche Geschichte prägte: meine Mutter. Wie viele Mädchen sehen wir unsere Mutter als Vorbild, als Beispiel. Sie ist eine echte Quelle der Inspiration.

Meine Mutter

Meine Mutter hat 4 Kinder, also musste sie 4 Mal entbinden. Das ist die erste Sache, die ich bewundere. In der Tat bedeutet es, viele medizinische Untersuchungen zu haben, ihren Körper zu verändern, sich umzuwandeln, Schwangerschaftssymptome zu haben, Wehen zu haben und schließlich Stunden im Krankenhaus zu verbringen, um Kinder zu gebären, was nicht nur Glück bringen wird. Ich spreche von meinem Fall, ich weiß, dass ich nicht immer die Sympathischste war, aber jetzt möchte ich ihr meinen ganzen Respekt und meine Bewunderung zollen.

Ich will auch über Erziehung reden. Meine Mutter hat vier Kinder, mit mehr oder weniger einfachen Charakteren, großgezogen. Sie hat ihre Arbeit für uns aufgegeben, um unser Leben einfacher zu machen, um uns das Kindermädchen, die Kindertagesstätte, die Schulkantine, die weiten Fußwege zu ersparen. Alles damit wir unseren kleinen Komfort haben.
Ich bewundere ihre Geduld mit uns. Sie hat uns immer bei unseren Hausaufgaben geholfen, Lektionen wiederholt, Dinge ruhig erklärt, ohne sich jemals zu ärgern, ohne jemals ihre Stimme zu heben. Sie hat uns zu guten Schülern gemacht und uns wesentliche Werte wie Großzügigkeit, Wohlwollen oder einfach nur Liebe eingeflößt.
Sie hat uns immer dazu motiviert, die beste Version von uns selbst zu sein, uns in neue Projekte vorzuwagen, mutig zu sein, was auch immer passiert. Eine Mutter wacht immer über uns, auch in den schwierigsten Momenten.

Ich möchte ihr für ihren Mut applaudieren. Und ich werde wieder über meine persönliche Erfahrung sprechen. Nach ihrer Scheidung von meinem Vater verließ sie das Haus. Meine Mutter war diejenige, die das Haus verließ, in dem sie uns aufwachsen sah. Sie musste alleine kämpfen, um für uns ein neues Dach zu finden, um uns jede zweite Woche zu empfangen. Sie wollte für uns ein zweites zu Hause finden.

Aber das ist noch lange nicht alles. Schließlich nahm sie ihre Arbeit wieder auf. Zuerst unterstützte sie Kinder, die Schwierigkeiten in der Gesamtschule hatten, sie half ihnen im Unterricht, indem sie ihnen die Dinge mit Geduld erklärte. Heute arbeitet sie in einem Altersheim. Ein Job, der große Anstrengung, viel Geduld und mentale Stärke erfordert. Mit kranken Menschen am Ende ihres Lebens zu arbeiten, ist nicht der einfachste Job, und das bewundere ich. Sie hilft anderen. Sie arbeitet daran, das Leben von alten Menschen zu verbessern. Und es ist sehr bewundernswert.

Ich widme den Internationalen Frauentag meiner Mutter, der Frau, die ich am meisten bewundere und die ich am meisten liebe.

Marie-Emelie Guignot aus Sens, Frankreich

Deutschlernende aus aller Welt schreiben zum internationalen Frauentag 2018

Hier findet ihr eine Übersicht über alle Texte:
Eine wichtige Frau in meinem Leben – Deutschlernende aus aller Welt schreiben

Hier kannst du diesen Beitrag teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.