Grammatik Deutsch, Gute Frage - Fragen aus dem Deutschunterricht
Schreibe einen Kommentar

wenn oder als? Temporale Nebensätze – Erklärungen und Übung

wenn oder als - als oder wenn - temporale Konjunktionen - temporale Nebensätze

wenn oder als?

Als ich in der Schule Deutsch lernte, wusste ich manchmal nicht, ob ich einen temporalen Nebensatz mit wenn oder als einleiten sollte. Immer wenn ich nicht sicher war, habe ich mich einfach für eine der beiden Konjunktionen entschieden. Als ich dann von meinem Lehrer die Erklärung gehört hatte, wusste ich, dass es gar nicht so schwierig war, wie ich gedacht hatte. Wenn ich jetzt einen temporalen Nebensatz bilden muss, habe ich keine Probleme mehr.

Nein, es ist wirklich nicht so schwer. Allerdings gibt es in vielen anderen Sprachen nur ein Wort für die beiden temporalen Konjunktionen wenn und als. Daher kann es schon mal passieren, dass ihr, wenn ihr Deutsch sprecht, nicht daran denkt, dass wir im Deutschen zwei verschiedene Konjunktionen haben.

die temporale Konjunktion als

Die temporale Konjunktion als verwenden wir nur, wenn wir über etwas sprechen, das einmal in der Vergangenheit passiert ist.

Als ich 12 Jahre alt war, habe ich begonnen, Fußball zu spielen.
Es hat fast jeden Tag geregnet, als wir in Urlaub waren.

die temporale Konjunktion wenn

Wir benutzen wenn, immer wenn, jedes Mal wenn.

Die temporale Konjunktion wenn benutzen wir sowohl in der Vergangenheit als auch in Sätzen im Präsens und im Futur. In der Vergangenheit benutzen wir die Konjunktion aber nur, wenn etwas regelmäßig oder mehrmals passiert ist (immer wenn/jedes Mal wenn).

Wenn wir uns gesehen haben, hat er immer/jedes Mal freundlich gegrüßt.
Jedes Mal wenn wir gesehen haben, hat er sehr freundlich gegrüßt.

Ich habe den Mann immer/jedes Mal gesehen, wenn ich morgens mit der Straßenbahn gefahren bin.
Immer wenn ich mit dem Bus gefahren bin, habe ich diesen Mann gesehen.

Immer wenn/Jedes Mal wenn ich gefragt habe, hat er mir ausführlich geantwortet.
Er hat mir immer geduldig geantwortet, wenn ich ihn etwas gefragt habe.

Immer wenn ich in Österreich war, habe ich Deutsch gesprochen.

Wenn er ankommt, werden wir ihn schon am Flughafen erwarten.
Wenn du müde bist, musst du es sagen. Dann machen wir eine Pause.

Vorzeitigkeit und Gleichzeitigkeit

Die Konjunktionen wenn und als können sowohl Vorzeitigkeit als auch Gleichzeitigkeit ausdrücken.

Vorzeitigkeit

Eine Handlung erfolgt vor der anderen. Die Bedeutung ist nachdem.

Als ich mit ihm über das Problem gesprochen hatte, war ich beruhigt.
Wir haben viele gemeinsame Reisen gemacht. Immer wenn wir zusammen in Urlaub waren, war ich (danach) sehr gut erholt.
Wenn er kommt, werde ich mit ihm sprechen.

Gleichzeitigkeit

Mehrere Handlungen laufen gleichzeitig ab, bzw. eine Handlung setzt ein, während die andere andauert. Die Bedeutung ist während.

Als wir zusammen in Urlaub waren, hatten wir viel Spaß.
Als das Telefon klingelte, war er nicht zu Hause.
Als er schlief, klingelte das Telefon.

Ich freue mich, immer wenn ich dich sehe.
Wenn ich dich sehe, freue ich mich immer.

Wenn ich schlafe, möchte ich nicht geweckt werden.
Wenn wir uns morgen sehen, werden wir alles besprechen.

Vielleicht habt ihr noch Lust auf eine kleine Übung.

wenn oder als – Übung

 

Noch Fragen?

Hier findet ihr Erklärungen und eine Übung zur Frage „Wenn oder wann?

Alle Fragen und Antworten aus der Reihe:
Gute Frage – Fragen aus dem Deutschunterricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.