Tipps zum Deutschlernen
Schreibe einen Kommentar

Effektiv lernen: 11 Erfolgsgeheimnisse

Bild von Wokandapix auf Pixabay

Den Unterschied beim Studienerfolg macht, ob Sie richtig organisiert und auf Tests und Prüfungen vorbereitet sind. Effektives Lernen ermöglicht es, den Zeitaufwand beim Üben gering zu halten und trotzdem mit dem Stoff immer up to date zu sein und ihn abrufen zu können, wenn er gebraucht wird. Dieses Lernen beginnt mit der richtigen Einstellung, denn eine positive Sichtweise kann das Lernen von einer Bestrafung zu einer Gelegenheit, sich zu verbessern, verschieben. Das Selbstbewusstsein, sich selbst also gute Leistungen zuzutrauen, ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, sodass man vor Herausforderungen nicht gleich kapituliert. Nicht zu unterschätzen sind die nötigen Sprachkenntnisse, die sich Studierende mit anderen Muttersprachen erst einmal aneignen müssen. Je schneller man die Lücken in Deutsch mithilfe einer Sprachschule füllt, umso leichter wird das Lernen fallen. Eine Förderung der Sprachkenntnisse ist schon im Kindesalter sinnvoll und wird sich später als hilfreich herausstellen.

Es gibt keinen einheitlichen Ansatz für effektives Lernen. Die Lernmethoden sollten auf jeden Schüler zugeschnitten sein. Jeder hat unterschiedliche Fähigkeiten und Voraussetzungen, daher ist es wichtig zu bestimmen, was für Sie funktioniert und was nicht. Finden Sie heraus, welcher Lerntyp Sie sind und welche Lerntechniken für Sie am besten geeignet sind!

Für einige Studenten ist es einfach, zu lernen und motiviert zu bleiben – andere müssen möglicherweise etwas härter arbeiten. Was ist der effektivste Weg zu studieren? Den besten Weg zum Lernen zu finden, ist ein fortlaufender Prozess. Es ist nicht etwas, das der Nacht vor dem Test überlassen werden kann. Sie sollten Ihre Lernfähigkeiten ständig verbessern, um besser zu verstehen, was funktioniert und was nicht. Wenn Sie lernen, wie man besser lernt, vermeiden Sie Panik und Frustration, wenn das nächste Mal ein großer Test ansteht. Schließlich ist es wahrscheinlicher, dass Sie bei einem Test gut abschneiden und weniger gestresst sind, wenn Sie Zeit hatten, das Material richtig zu überprüfen und zu üben! Das Beherrschen effektiver Lerngewohnheiten erleichtert nicht nur das Lernen, sondern hilft Ihnen auch dabei, bessere Noten zu erhalten. Entdecken Sie die 11 Geheimnisse des effektiven Lernens, die Ihnen helfen, Ihren nächsten Test leicht zu bestehen.

Organisieren Sie sich

Tragen Sie immer einen Hausaufgabenplaner bei sich. Wenn Sie Hausaufgaben, Projekte, Tests und Aufgaben eintragen, sobald diese zugewiesen wurden, wird sichergestellt, dass sie nichts vergessen.

Im Unterricht aufpassen

Es ist wichtig, sich zu konzentrieren und Ablenkungen zu vermeiden, wenn der Lehrer spricht. Üben Sie aktives Zuhören, indem Sie sich auf das konzentrieren, was gesagt wird, und Notizen in Ihren eigenen Worten machen. Dies hilft sicherzustellen, dass Sie hören (und verstehen), was in den Vorlesungen und Seminaren unterrichtet wird.

Vermeiden Sie Ablenkungen

Ablenkungen gibt es überall – von Handys über soziale Medien bis hin zu Freunden. Machen Sie sich bewusst, was Sie im Unterricht ablenkt, und lernen Sie, wie Sie diese Ablenkungen vermeiden können. Setzen Sie sich im Hörsaal lieber neben Fremde, mit denen Sie nicht ins Gespräch kommen. Schalten Sie das Handy aus. Es ist eine der schlimmsten Quellen der Ablenkung.

Stellen Sie sicher, dass die Notizen vollständig sind

Wenn Sie im Unterricht klare und vollständige Notizen schreiben, können Sie die Informationen, die Sie lernen, besser verarbeiten. Diese Notizen werden auch zum Lernmaterial, wenn ein Test ansteht. Sprechen Sie mit Freunden oder dem Lehrer, wenn Sie eine Vorlesung verpasst haben, um sicherzustellen, dass Ihre Aufzeichnungen vollständig sind.

Stellen Sie Fragen, wenn Sie etwas nicht verstehen

Heben Sie Ihre Hand und stellen Sie Fragen, wenn Sie etwas nicht verstehen. Wenn Sie sich nicht wohl fühlen, vor allen zu fragen, schreiben Sie sich eine Erinnerung, um nach dem Unterricht mit dem Lehrer zu sprechen.

Machen Sie einen Studienplan

Schauen Sie sich bei der Erstellung eines Studienplans Ihre Aufgaben an und überlegen Sie, was erreicht werden muss. Denken Sie über die Arten von Fragen und über die Themen, die behandelt werden, nach, damit Sie wissen, worauf Sie sich konzentrieren sollten. Legen Sie für jede Lernsitzung bestimmte Ziele fest.

Überprüfen Sie jeden Abend die Notizen aus dem Unterricht

Überprüfen und erweitern Sie nach den Veranstaltungen Ihre Notizen. Durch das Überprüfen von Notizen kann im Kurzzeitgedächtnis gespeichertes Wissen in das Langzeitgedächtnis verschoben werden. Das hilft Ihnen beim nächsten großen Test.

Sprechen Sie mit den Dozenten

Die Dozenten helfen Ihnen dabei, Ihr Bestes zu geben. Sprechen Sie mit ihnen und bitten Sie sie um Klärung oder zusätzliche Hilfe, wenn Sie diese vor einem Test benötigen. Die Initiative zu ergreifen und um Hilfe zu bitten, wird von den Profs und Lehrkörpern wohlwollend zur Kenntnis genommen.

Bestimmen Sie einen perfekten Ort zum Lernen

Der beste Studienort ist ein ruhiger, gut beleuchteter und wenig frequentierter Ort. Viele Studierende bevorzugen die Bibliothek. Stellen Sie sicher, dass es einen freien Arbeitsbereich zum Lernen und Schreiben gibt. Die Bedürfnisse jedes Einzelnen sind unterschiedlich. Daher ist es wichtig, dass Sie einen Ort finden, der für Sie funktioniert.

Lernen Sie in kurzen Zeitabschnitten

Machen Sie pro 30 Minuten, die Sie lernen, eine kurze Pause von 10 bis 15 Minuten, um sich wieder zu erholen. Kurze Lernsitzungen sind effektiver und helfen Ihnen, Ihre Lernzeit optimal zu nutzen. Trinken oder essen Sie eine Kleinigkeit in der Lernpause und gehen Sie ein paar Schritte. Vielleicht schnappen Sie etwas frische Luft und denken an etwas anderes. Machen Sie jedoch nicht das Handy an und lassen sich ablenken. Auch während einer Pause befinden Sie sich in einer Lernsession.

Vereinfachen Sie die Studiennotizen

Machen Sie das Lernen weniger komplex, indem Sie Notizen aus dem Unterricht zusammenfassen. Schlüsselwörter unterstreichen und hervorheben. Erstellen Sie visuelle Hilfsmittel wie Diagramme, Mind Maps oder Zeichnungen, um Informationen zu organisieren und zu vereinfachen und Ihnen zu helfen, sich besser zu erinnern.

Studieren Sie mit einer Gruppe

Die Arbeit mit Kommilitonen erzeugt ein förderliches Klima der Interaktion. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen mit anderen zu testen, sich gegenseitig auf den Inhalt zu befragen und das gegenseitige Vertrauen zu stärken.

Lernen Sie klug, nicht schwer

Zu wissen, wie man effektiv lernt, ist eine Fähigkeit, die Ihnen ein Leben lang zugutekommt. Die Entwicklung effektiver Lernfähigkeiten erfordert viel Zeit und Geduld. Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie auf dem Weg sein, herauszufinden, welche Art des Lernens für Sie am besten geeignet ist – damit Sie vor dem nächsten Test gelassen sein können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.