Deutsch lernen, Lesetexte
Schreibe einen Kommentar

Wo ich leben möchte – Orte, die ich mag, und Orte, die ich nicht mag

Lesetexte aus der Reihe Deutschlerner aus aller Welt schreiben für das Sprachniveau Deutsch A1

Neven, Elliott, Yuna, Rose und Adèle Schüler gehen in die 7. Klasse des Gymnasiums „Collège Jean Moulin“ in Châteaulin, in der Bretagne (Frankreich). Dort lernen sie seit letztem Jahr Deutsch. In ihren Texten beschreiben sie die Orte, die sie mögen, und die Orte, die sie nicht mögen. Außerdem erfahrt ihr, wo sie gern leben würden.

Am Meer ist es schön

Ich mag mein Haus, man sieht einen niedlichen Hund und man hört gute Musik.
Ich mag meine Schule nicht, weil es dort nicht schön ist. Man sieht mehrere Personen.
Ich mag Zoos: Man sieht Giraffen und Koalas. Ich liebe Giraffen, weil sie schön und niedlich sind.
Ich mag Paris nicht, weil man kein Grün sieht. Und ich mag die Leute nicht.
Ich möchte am Meer leben, weil es schön und cool ist.

Neven

Auf dem Land ist es schön

Ich möchte gern am Meer und auf einer Insel leben, weil es dort schön und ruhig ist. Jeden Tag möchte ich schwimmen. Es gibt den Sand. Man sieht die See, den Sand. Man hört die Vögel. Es riecht nach Seeluft.
Ich möchte nicht gern in einer Großstadt leben, weil ich die Luft in einer Großstadt nicht mag. Es gibt zu viele Leute und sie sind nicht freundlich. Man sieht die Autos, die Häuser und die Supermärkte. Man hört den Verkehr.
Ich möchte nicht gern auf dem Land leben, weil es nicht schön ist. Es gibt Flüsse. Man sieht das Gras. Man hört die Vögel. Es riecht nach Landluft.

Elliott

An einem Fluss ist es schön

Ich mag das Meer, weil es sehr schön ist. Es gibt Wasser und man hört die Leute.
Ich mag den Wald, weil er nicht modern ist. Es gibt Häuser, man hört das Wasser, man sieht die Katzen. Im Wald ist es sehr angenehm.
Ich mag Großstädte nicht, weil es Leute gibt. Es gibt Häuser, man hört die Leute und man sieht die Autos.
Ich möchte gern an einem Fluss leben, weil es sehr dort schön und nett ist. Es gibt den Fluss, man hört das Wasser und man sieht die Häuser.

Yuna

In Kanada ist es schön

Ich mag Paris nicht. Man sieht den Verkehr, es riecht schlecht, man hört Autos hupen. Es ist grau.
Ich mag Crozon. Man hört Kinder, man sieht das Meer, es ist modern.
Ich mag Châteaulin nicht. Man sieht einen Fluss, man hört den Verkehr, es ist laut.
Ich mag mein Haus. Man sieht einen Hund, man hört meine Schwester, es riecht gut, es ist schön.
Ich möchte gern in Kanada leben, weil es schön und modern ist.

Rose

In Athen ist es schön

Ich mag Großstädte, weil sie neu und schön sind. Es gibt Autos. Man sieht Shops, man hört viele Leute, aber es ist schmutzig.
Ich mag Inseln, weil es nicht viele Leute gibt. Es gibt ein Haus, man sieht Personen, man hört nichts, es ist ruhig.
Ich mag das Meer nicht, weil es touristisch ist. Es gibt Sand, man sieht viele Personen, man hört die Personen.
Ich mag die Berge nicht, weil es dort gefährlich ist. Es gibt die Natur, man sieht den Schnee, man hört Skifahrer.
Ich möchte gern in Athen leben, weil es sehr schön und nett ist.

Adèle

Habt ihr auch Lust, allein oder mit eurer Klasse einen Text für diese Reihe zu schreiben? Dann meldet euch bitte bei mir: deutschlernerblog (at) gmail (dot) com

Hier lest ihr mehr Texte zum Thema Orte, die ich mag, Orte, die ich nicht mag.

Mehr Texte von Deutschlernern

Alle Texte von Deutschlernern aus Frankreich
Alle Texte aus der Reihe Deutschlerner aus aller Welt schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.