Alle Artikel mit dem Schlagwort: Deutschlerner schreiben A1

Orte, die ich mag, und Orte, die ich nicht mag – von Inès aus Forest, Frankreich

Orte, die ich mag, und Orte, die ich nicht mag Man hört Vögel und den Wind. Man sieht viel Gras, viele Bäume. Es riecht nach Holz. Es gibt wilde Tiere und Bäume. Es ist ruhig und sehr grün. Wo ist das? Das ist ein Wald! Man hört Kühe und Traktoren. Man sieht einen großen Bauernhof und Kinder. Es riecht nach Kühen. Es gibt viele Kühe, Bäume und Traktoren. Es ist klein und cool. Es ist Forest, mein Dorf. Ich liebe den Wald und mein Dorf, weil es dort ruhig ist. Man hört Autos und Hunde. Man sieht viele Personen. Es riecht nach Autoabgasen. Es gibt viele Gebäude, viele Personen. Es ist zu groß. Wo ist das? Das ist eine Stadt. Ich mag die Stadt nicht, weil sie schmutzig, laut und zu groß ist. Inès besucht die 9. Klasse der Schule in Château-Porcien in Nordfrankreich. Dort lernt sie seit letztem Jahr Deutsch. Deutschlerner schreiben: Mein Lieblingsort     

[Weiterlesen]

Lesetexte B1: Meine Lieblingsorte – von Marine aus Frankreich

Lesetexte A1: Meine Lieblingsorte In Saint-Fergeux hört man Vögel und Hunde. Man sieht Windkraftanlagen. Es riecht nach frischer Luft, deshalb mag ich Saint-Fergeux, deshalb fühle ich mich in Saint-Fergeux wohl. Ich mag Château-Porcien, weil man dort Katzen hört, man sieht das Gras, es riecht nach frischer Luft, es ist ruhig. Ich möchte in Château-Porcien leben, weil meine Freunde dort sind. Marine besucht die 9. Klasse der Schule in Château-Porcien in Nordfrankreich. Dort lernt sie seit letztem Jahr Deutsch. Deutschlerner schreiben: Mein Lieblingsort     

[Weiterlesen]

Meine Mahlzeiten – von Deutschlernern aus Filipstad, Schweden

Meine Mahlzeiten Ich frühstücke gern um 7:10 Uhr mit Milch, Brot und Käse. Ich frühstücke natürlich nicht jeden Tag das gleiche. Zum Mittagessen um 13 Uhr esse ich Pizza und Torte und ich trinke Cola. Zum Abendessen esse ich meistens etwas Kaltes. Oft sagt man dazu auch Abendbrot. Ich esse Brot und trinke Milch. (Adrian) Zum Frühstück esse ich Brot mit Käse und Schinken, dazu trinke ich Kakao. Zu Mittag esse ich Fleisch und Kartoffeln mit Gemüse und Soße. Dazu trinke ich Milch. Zum Abendessen esse ich Joghurt und trinke Orangensaft. (Elias) An den Wochentagen esse ich Müsli mit Joghurt oder Milch, im Müsli sind Mandeln. Wenn ich lange in die Schule gehe, esse ich Brei. Ich frühstücke um  7 Uhr. Am Samstag und Sonntag esse ich ein Sandwich mit Ei. Ich trinke Saft oder Tee. Ich trinke keinen Kaffee. Ich esse um 20 Uhr zu Abend. Ich esse Brot mit Käse, Schinken und Gemüse. Ich trinke Kakao. (Evelina) Hallo, ich bin Rens aus Holland, aber ich lebe in Schweden, in Filipstad. Morgens esse ich …

[Weiterlesen]

Mein Frühstück – von Deutschlernern aus Filipstad, Schweden

Mein Frühstück Zum Frühstück esse ich Brot mit Butter, Käse und Schinken. Dazu trinke ich ein Glas Milch. (Felicia) Ich frühstücke normalerweise Sandwich und ein Glas Milch. Manchmal esse ich Joghurt und Müsli. (Ida) Ich liebe das Frühstück. An den Wochentagen besteht es meistens aus Brot und Milch. Am Wochenende esse ich gerne Eier, Brot, Müsli mit Milch und vielleicht trinke ich eine Tasse Kaffee. (Jens) Zum Frühstück esse ich Brot mit Nutella. Und ich trinke Orangensaft. (Elisabeth) Ich frühstücke um sieben Uhr. Ich esse Brot mit Aufschnitt. Dazu trinke ich Milch oder Orangensaft. Manchmal esse ich im Bus, wenn ich nicht genug Zeit habe. (Julia) Täglich frühstücke ich nur ein großes Glas Orangensaft und zwei Brote mit Butter und Käse oder Schinken. Ich frühstücke jeden Tag. Und ich kann drei Brote mit Butter und Käse oder Schinken essen. (Katrin) Zum Frühstück esse ich Brot mit Butter und Käse und Dickmilch mit Honig. Ich trinke Tee. (Isabelle) Ich muss frühstücken, aber ich will nicht. Manchmal esse ich Brot, ich habe Marmelade auf meinem Brot. Ich …

[Weiterlesen]

Sprachen lernen – von Laura-Dawn aus Liart, Frankreich

Sprachen lernen Ich heiße Laura-Dawn. Ich bin 13 Jahre alt. Ich spreche Französisch und Englisch und ich lerne Deutsch, Englisch und Latein. Als ich zwei Jahre alt war, habe ich meinen ersten Satz auf Französisch gesagt. Mit 5 Jahren habe ich mein erstes Buch gelesen. Mit meinen Freunden spreche ich Französisch. Mit meiner Mutter spreche ich Französisch. Mit meinem Vater spreche ich Englisch. Mit meiner Familie spreche ich Französisch und Englisch. Ich lerne Deutsch, weil es cool ist. Mein Onkel ist Deutscher. Ich habe keine Probleme, Deutsch zu lernen, aber ich finde es langweilig, das Konjugieren zu lernen. Ich habe Lernstrategien: Ich schreibe die Wörter und lese deutsche Bücher. Ich lerne Deutsch, um in Deutschland zu studieren. Laura-Dawn ist 13 Jahre alt und kommt aus Liart, einem Dorf im Norden Frankreichs. Sie lernt seit zwei Jahren in der Schule Deutsch. Deutschlerner schreiben: Sprachen lernen     

[Weiterlesen]

Über mich und meine Hobbys von Lidia aus Mexiko

Über mich und meine Hobbys Ich bin schon vor zwei Jahren nach Deutschland gekommen. Ich bin mit einem Deutschen verheiratet und wir wohnen in der Nähe von Stuttgart. Wir haben noch keine Kinder, aber vielleicht ändern wir diese Situation nächstes Jahr. Ich lese gern, aber leider sind meine Bücher noch in Mexiko. Fotografie ist mein Lieblingshobby und natürlich auch Musik. Wir haben letzten Monat ein Karaoke-Set gekauft und ich singe auch gern damit (ganz schlecht, aber mir macht es Spaß). Lidia kommt aus Mexiko und lebt seit zwei Jahren in der Nähe von Stuttgart. Sie bereitet sich gerade auf die C1-Prüfung in Deutsch vor. Texte von Lidia aus Mexiko Deutschlerner stellen sich vor     

[Weiterlesen]

Orte, die ich mag, und Orte, die ich nicht mag – von Madison aus Signy-le-Petit, Frankreich

Orte, die ich mag, und Orte, die ich nicht mag Ich mag Inseln, weil es keine Nachbarn gibt. Auf Inseln kann man den Sand und kleine Bäume sehen und das Meer hören. Ich mag die Berge nicht, weil es kalt sein kann. In den Bergen kann man die Wolken sehen und den Wind in den Bäumen hören. Ich mag Signy-le-Petit, weil ich meine Freunde treffen kann. Aber ich mag Signy-le-Petit nicht, weil man keine Döner kaufen kann. Ich möchte in einer Großstadt leben, weil es viele Geschäfte gibt. Madison kommt aus dem Ort Signy-le-Petit im Norden von Frankreich. Dort lernt sie seit einem Jahr Deutsch. Deutschlerner schreiben: Mein Lieblingsort     

[Weiterlesen]

Filipstad in Schweden – von Pontus, Jennifer und Sandra aus Filipstad

Filipstad in Schweden Filipstad ist eine kleine Stadt, mit 9.000 Einwohnern. Im Sommer ist die Stadt sehr schön und warm. Man kann im See schwimmen und sich sonnen. Im Winter kann man Ski fahren und Eishockey spielen. In Filipstad gibt es viele grüne Parks und Bäume. Es gibt viele Strände und ein großer Fluß fließt durch die Stadt. Wir treiben viel Sport. Wir können auch viele Sportarten in unserer Stadt machen. Viele Menschen in Filipstad gehen gern in die Bäckerei. Darum gibt es viele Bäckereien und Restaurants in Filipstad. Wasa ist eine große Fabrik in Filipstad, die Brot und Kuchen macht. Wasa macht leckere Brote. Sie  sind sehr beliebt. In Filipstad haben wir auch OLW. Die Firma macht Kartoffelchips und Snacks. Pontus, Jennifer und Sandra leben in dieser Stadt und besuchen dort die Schule Ferlinskolan, wo sie schon seit drei Jahren Deutsch lernen. Deutschlerner schreiben: Meine Stadt     

[Weiterlesen]