Redewendungen und Redensarten, Wortschatz Deutsch
Schreibe einen Kommentar

Süßholz raspeln – Redewendungen und Redensarten / 28

Süssholz raspeln - Süssholzraspler - Süßholz raspeln - Süßholzraspler

Süßholz raspeln

Bedeutung

jemandem schmeicheln; jemandem übertriebene Komplimente machen; schöntun

Beispiele

  • Ab und zu muss man auch Süßholz raspeln, um das zu bekommen, was man will.
  • Ich möchte kein Süßholz raspeln, aber ich muss sagen, dass wir wirklich wunderbar unterstützt wurden.
  • Nach seinen umstrittenen Äußerungen raspelt der Politiker jetzt Süßholz, um die Gunst seiner Wähler wiederzuerlangen.
  • In seinen Interviews schaffte es der Journalist, den Befragten durch bohrende Fragen und Süßholzraspeln ihre Geheimnisse zu entlocken.

 

Wortschatz
schöntun – schmeicheln
ab und zu – manchmal
umstritten – problematisch; kontrovers
die Gunst – das Wohlwollen; die Gewogenheit; die Anerkennung
etwas wiedererlangen – etwas zurückbekommen
jemandem ein Geheimnis entlocken – ein Geheimnis von jemandem erfahren

Anmerkungen

Die Person, die Süßholz raspelt, ist ein Süßholzraspler.
Und auch um Lakritz herzustellen muss ganz viel Süßholz geraspelt werden.

Lernvideo

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr
Reihe: Redewendungen mit Bildern lernen
Quiz: Redewendungen und Umgangssprache
Bildergalerie: Redewendungen mit Bildern lernen
Lernvideos: Redewendungen mit Bildern lernen

Wortschatz - Deutsch lernen    Deutsch B2 - Sprachniveau B2 - Deutsch lernen - Übungen - Deutschkurs    Deutsch C1 - Sprachniveau C1 - Deutsch lernen - Übungen - Deutschkurs    Deutsch C2 - Sprachniveau C2 - Deutsch lernen - Übungen - Deutschkurs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.