Deutschlerner schreiben
Schreibe einen Kommentar

Mein Leben in Arles, Frankreich – von Benoît

Deutschlerner_schreiben_Logo_deutschlernerblog

Mein Leben in Arles, Frankreich

Mein Tagesablauf – Donnerstag

Hallo! Ich werde euch von meinem Tagesablauf erzählen und zwar vom Donnerstag. Als Allererstes stehe ich um sieben Uhr auf, was ich zu früh finde, draußen ist es noch dunkel und kalt. Wenn ich am Abend davor nicht geduscht habe, weil ich dafür viel zu müde war, gehe ich dann morgens duschen, um besser wach zu werden.
Gegen halb acht, wenn ich mit Duschen und Anziehen fertig bin, gehe ich ins Wohnzimmer und gucke ein bisschen Fernsehen, damit mein Gehirn langsam ans Laufen kommt, gleichzeitig frühstücke ich ein wenig.

Arles Frankreich

Die Schule von Benoït

Um halb neun muss ich dann tatsächlich in die Schule gehen, ich muss doch tatsächlich ganze zehn Minuten lang gehen, um endlich in der Schule zu sein, obwohl ich überhaupt keine Lust habe, in den Unterricht zu gehen. Ich habe dann bis um zwölf Uhr Unterricht. Danach gehe ich wieder nach Hause, um zu Mittag zu essen – schon wieder muss ich den ganzen weiten Weg gehen.
Die Schule fängt um 13.45 Uhr wieder an, ich habe also nur eine Stunde und dreißig Minuten Zeit zum Essen, was ich zu kurz finde. Dann muss ich noch einmal diesen endlos langen Weg in die Schule gehen. Anschließend habe ich bis achtzehn Uhr Unterricht, was mir tierisch lang vorkommt. Endlich klingelt es zum Ende der achten Stunde und ich gehe zum letzten Mal den langen Heimweg.
Wenn ich dann zu Hause bin, esse ich ein bisschen und gebe mich anschließend den Schularbeiten hin, was ich unverschämt finde, da es ja so spät ist. Danach wird zu Abend gegessen und geduscht, damit ich am nächsten Morgen ein bisschen länger schlafen kann.
Nun kann ich mich endlich ein wenig auf die Couch legen und gehe dann gegen halb elf den weiten Weg, den ich zu lang finde …, bis in mein Bett.

Mein Lieblingstag

Von meinem Lieblingswochentag möchte ich euch auch erzählen. Es ist der Freitag. Denn dann ist Wochenende. Der Wecker klingelt schon um sechs Uhr dreißig. Ich stehe auf, ziehe mich an und gehe in die Küche, um mein Frühstück vorzubereiten. Als Nächstes setze ich mich ins Wohnzimmer und schaue die Nachrichten.

Arles Frankreich

Lycée Montmajour in Arles

Um halb acht gehe ich zu Fuß in die Schule, so dass ich schon die frische Luft des Morgens genießen kann. Anschließend habe ich bis Mittag Unterricht und um Punkt zwölf Uhr gehe ich nach Hause, um zu essen. Um halb zwei muss ich wieder in die Schule. Das Gehen bis dorthin hilft mir beim Verdauen: Ich nenne es „meinen Verdauungsspaziergang“.
Der Unterricht geht bis um drei Uhr und ich kann anschließend wieder nach Hause. Bis um acht Uhr mache ich meine Hausaufgaben oder ich ruhe mich aus, denn von acht bis neun Uhr habe ich Schwimmtraining, was ich richtig toll finde, denn dann kann ich mit Freunden Quatsch machen. Wenn wir im Wasser sind, kann ich mich schön austoben und den Stress der ganzen Woche loswerden. Gegen zehn vor neun gehen wir alle duschen und jeder redet über die Erlebnisse, die er während der Woche erlebt hat.
Wenn ich vom Schwimmen zurück bin, gibt es Abendessen. Zum Glück, denn das Wasser macht hungrig. Danach gucke ich ein bisschen Fernsehen und gegen zehn Uhr oder halb elf gehe ich schlafen.
Das ist für mich der schönste Tag der Woche: wenig Stress, Kontakt mit Freunden und Sport.

Benoît ist 15 Jahre alt. Er kommt aus Arles in Südfrankreich und lernt dort im Lycée Montmajour Deutsch. 

Deutschlerner schreiben: Tagesablauf

Deutschlerner_schreiben_1000x1000     B1_Deutsch_lernen_Nauka_Niemieckiego_B1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.