Deutsch lernen, Redewendungen und Redensarten, Wortschatz Deutsch
Schreibe einen Kommentar

jemandem Sand in die Augen streuen | Redewendungen mit Bildern lernen /204

jemandem Sand in die Augen streuen - Redensarten - Redewendungen
jemandem Sand in die Augen streuen | Illustration von Delia Tello

jemandem Sand in die Augen streuen

Bedeutung

jemanden täuschen; die Wahrheit verschleiern; jemanden blenden

Beispiele

  • Das Ergebnis der Verhandlung ist für uns nicht wirklich positiv. Wer etwas anderes behauptet, streut den Leuten nur Sand in die Augen.
  • Lassen Sie sich keinen Sand in die Augen streuen! Die Lösung des Problems ist nicht so einfach, wie man es Sie glauben machen will.
  • Meine Aufgabe ist es, über alle Vor- und Nachteile zu informieren und nicht, den Betroffenen Sand in die Augen zu streuen.

Wortschatz

etwas verschleiernetwas verborgen halten; etwas nicht erkennen lassen;
etwas vorsätzlich nicht durchschaubar machen
jemanden blendenjemanden derart beeindrucken, dass er negative
Eigenschaften oder Folgen nicht erkennt
jemanden etwas glauben machendafür sorgen, dass jemand etwas glaubt, das
nicht der Wahrheit entspricht

Anmerkungen

Wenn man sich weigert, die Realität wahrzunehmen, so steckt man den Kopf in den Sand.

In diesem Artikel der Spiegel-Reihe „1000 Fragen“ erfahrt ihr, wie der Sand wirklich in die Augen kommt.

Redewendungen-Bilderkarten für den Deutschunterricht

Materialien zum Deutsch lernen - Unterrichtsmaterialien DaF

<< wissen, wie der Hase läuft

jemanden über den grünen Klee loben >>

Reihe: Redewendungen mit Bildern lernen
Quiz: Redewendungen und Umgangssprache
Bildergalerie: Redewendungen mit Bildern

Mehr Redewendungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.