Deutsch lernen A2, Grammatik Deutsch, Wortschatz Deutsch
Kommentare 2

Geschmack und Vorlieben – Alle Sätze & Übungen – Deutsch A2 | Thema 12

Geschmack und Vorlieben - Deutsch A2

In der Reihe Deutsch lernen A2 nach Themen lernt ihr in 20 Themen alles, was ihr wissen müsst, wenn ihr das Sprachniveau A2 mit einer guten Note bestehen wollt. Jeden Mittwoch veröffentlichen wir ein neues Thema. Im 12. Thema lernt ihr, wie ihr euren Geschmack und Vorlieben ausdrückt.

Online-Übungen zum Thema Geschmack und Vorlieben

Nachdem ihr alle Sätze zum Thema „Geschmack und Vorlieben“ gelesen habt, könnt ihr dank der Übungen, die ihr am Ende findet, überprüfen, wie gut ihr die Sätze zu diesem Thema könnt. In diesen Übungen geht es um Wortschatz und Grammatik.

Über das Thema Geschmack und Vorlieben schreiben

Wir empfehlen euch, einen Text zu diesem Thema zu schreiben. Dafür sucht ihr die für euch wichtigen Sätze heraus, kombiniert und modifiziert sie.

Über das Thema Geschmack und Vorlieben sprechen

Wenn ihr einen Lernpartner oder eine Lernpartnerin habt, könnt ihr euch die Fragen zu den wichtigsten persönlichen Informationen (Abschnitt B) gegenseitig stellen und versuchen, darauf zu antworten.


E-Book (PDF): Deutsch A2 nach Themen

Alle 20 Themen mit allen Sätzen und allen Übungen sowie Wortschatzlisten findet ihr schon jetzt in unserem E-Book (PDF), das ihr für 10€ kaufen könnt. Mit dem Verkauf des E-Books finanzieren wir das kostenlose Angebot im Deutschlernerblog. Wir freuen uns über eure Unterstützung und natürlich auch, dass ihr das E-Book nicht einfach weiterverbreitet.

E-Book Deutsch A2

E-Book (PDF): Deutsch A2 nach Themen

2 PDFs, 387 Seiten
20 Themen mit über 4000 Sätzen
Wortschatzlisten
Übungen mit über 2400 Sätzen

Mehr Infos und Download


THEMA 12/20: Geschmack und Vorlieben

A. Informationen geben

Lesen und Bücher

Ich lese (sehr) gern. Ich lese jeden Abend im Bett.
Am liebsten lese ich abends vor dem Einschlafen.
Ich liebe es, abends im Bett zu lesen.
Ich lese gerade „Die Känguru-Chroniken“ von Marc-Uwe Kling.
Die Bücher von Antoine de Saint-Exupéry gefallen mir sehr (gut).
Am besten gefällt mir „Der kleine Prinz“. Das ist mein absolutes Lieblingsbuch.
Mein Lieblingsbuch ist „Herr Lehmann“ von Sven Regener.
Mein Lieblingsschriftsteller ist Erich Kästner.
Meine Lieblingsschriftstellerin ist Astrid Lindgren.
Ich finde die Bücher von Heinrich Böll sehr gut.
Ich mag auch Krimis. Ich lese gern Krimis.
Ich mag keine romantischen Bücher.
Ich lese nicht gern romantische Bücher.
Ich finde Krimis super.
Ich bin (ein) Comic-Fan.
Ich lese sowohl Bücher als auch E-Books.
Ich lese viel lieber Bücher als E-Books.
E-Books lese ich genauso gern wie Bücher.
Ich lese (nicht) gern auf dem E-Reader.
Beim Frühstück lese ich gern (die) Zeitung.
Ich lese lieber eine echte Zeitung als die Zeitung im Internet.
Ich würde gern mehr lesen, aber ich habe nicht genug Zeit.
Ich hätte gern mehr Zeit zum Lesen.
Als Kind habe ich nicht gern gelesen, aber heute lese ich viel und gerne.
Als ich klein war und noch nicht lesen konnte, haben meine Eltern mir abends im Bett oft vorgelesen. Ich habe das geliebt. / Das hat mir sehr gefallen.
Als Jugendliche(r) habe ich sehr viel und gern gelesen.
Als ich ein Kind war, habe ich gern Comics gelesen.
„Die Brüder Löwenherz“ von Astrid Lindgren war mein Lieblingsbuch, als ich klein/ein Kind war. Ich finde das Buch auch heute noch toll.

Fernsehen und Filme

Ich sehe gern Filme. Am liebsten sehe ich Filme im Kino.
Ich gehe gern mit meinen Freunden ins Kino.
Aber ich sehe auch gern Serien und Filme im Fernsehen und im Internet.
Ich sehe/schaue viele Filme und Serien auf Netflix/YouTube.
Ich sehe Filme lieber im Kino als zu Hause im Fernsehen.
Normalerweise sehe ich Filme im Internet.
Ich mag Komödien und Dokumentarfilme.
Horrorfilme gefallen mir (nicht).
Ich hasse Horrorfilme. Ich liebe Krimis.
Am liebsten sehe ich romantische Filme.
Ich finde das Fernsehprogramm langweilig.
Mein Lieblingsfilm ist „Kurz und schmerzlos“ von Fatih Akin.
Ich bin ein Serien-Fan. Ich finde, es gibt sehr gute Serien im Fernsehen.
Mein Sohn liebt die Kika-Serie „Schloss Einstein“.
Meine Lieblingsserie ist „Babylon Berlin“.
Mein Lieblingsschauspieler ist Mario Adorf.
Meine Lieblingsschauspielerin ist Nora Tschirner.
Ich habe keinen Lieblingsschauspieler.
Ich habe keine Lieblingsschauspielerin.
Ich habe keinen Lieblingsfilm/keine Lieblingsserie.
Als Kind habe ich gern „Die Sendung mit der Maus“ gesehen. Ich finde diese Sendung auch heute noch fantastisch.
Ich bin der Meinung, dass „Die Sendung mit der Maus“ eine der besten Kindersendungen im Fernsehen ist.
Als ich ein Kind war, habe ich gern „Michel aus Lönneberga“ und „Pippi Langstrumpf“ gesehen. Ich habe diese Filme geliebt.
Als Jugendliche(r) habe ich gern „Schloss Einstein“ auf Kika gesehen. Ich war Schloss-Einstein-Fan.
Früher habe ich die „Sesamstraße“ gemocht. Heute mögen meine Kinder die „Sesamstraße“.

Musik

Ich höre gern Musik.
Ich höre gern Rockmusik. Ich höre auch gern klassische Musik.
Ich höre gern Punkmusik, aber ich höre lieber Rap.
Ich höre am liebsten Hip-Hop.
Am liebsten höre ich Rockmusik.
Ich mag sowohl Rockmusik als auch Blues.
Ich mag Rockmusik. Blues gefällt mir auch. Aber ich mag keine klassische Musik.
Ich mag weder Rap noch Hip-Hop.
Mein Lieblingssänger ist Udo Lindenberg.
Meine Lieblingssängerin ist Nina Hagen.
Meine Lieblingsband ist Silbermond.
Ich habe keinen Lieblingssänger/keine Lieblingssängerin/keine Lieblingsband.
Mein Lieblingslied ist „Zauberland“ von Rio Reiser.
Ich habe kein Lieblingslied.
Ich höre gern (die Musik/die Lieder von) Element of Crime.
Seit/Seitdem ich 13 Jahre alt bin, liebe ich die Musik von Bruce Springsteen.
Ich gehe gern auf/in Konzerte.
Ich besuche gern Konzerte.
Ich spiele ein Instrument. Ich spiele gern Gitarre.
Ich höre nicht gern Radio, weil die Musik mir meistens nicht gefällt.
Mein Lieblingssender ist WDR 5, denn da gibt es gute Musik und interessante Berichte.
Ich höre Musik am liebsten auf Spotify.
Ich liebe das Musikprogramm „Little Steven’s Underground Garage“.
Als Kind habe ich gern Kinderlieder gehört.
Ich weiß nicht mehr, ob ich als Kind einen Lieblingssänger oder eine Lieblingssängerin hatte. Ich kann mich nicht erinnern.
Ich glaube, ich hatte früher keinen Lieblingssänger.
Ich glaube, dass ich früher keine Lieblingssängerin hatte.
Als Kind habe ich (nicht) gern gesungen.
Als ich ein Kind war, habe ich die Musik von meinen Eltern (nicht) gemocht.
Die Musik, die meine Eltern hören, gefällt mir nicht.
Die Musik von meinem großen Bruder/meiner großen Schwester hat mir (nicht) gefallen.

Sport

Ich mache/treibe gern Sport.
Schon als Kind habe ich immer gern Sport getrieben/gemacht.
Ich liebe/hasse Sport.
Ich habe Sport noch nie gemocht.
Ich liebe Fußball. Ich spiele sehr gern Fußball.
Ich liebe Fußball, seit/seitdem ich vier Jahre alt bin.
Ich habe schon immer gern Fußball gespielt.
Fußball ist mein Lieblingssport.
Fußball war schon immer mein Lieblingssport.
Ich spiele gern Tischtennis, aber ich spiele lieber Badminton.
Als Kind habe ich gern Tischtennis gespielt.
Ich finde Basketball interessant. Ich finde Basketball super.
Als ich klein war, war Basketball mein Lieblingssport.
Ich sehe gern Sport im Fernsehen, besonders Fußball.
Als ich ein Kind war, habe ich nicht gern Fußball im Fernsehen gesehen.
Ich gucke gern Sport im Fernsehen, aber viel lieber treibe ich selber Sport.
Ich mag viele verschiedene Sportarten.
Ich mag Hockey und Volleyball.
Ich mag sowohl Tennis als auch Squash.
Ich mag nicht nur Badminton, sondern auch Tischtennis.
Mein Lieblingssport ist Handball. Handball gefällt mir.
Ich liebe/mag Wintersport.
Ich habe eine Lieblingsmannschaft.
Meine Lieblingsfußballmannschaft ist (der) FC St. Pauli.
Ich bin Fan vom SC Freiburg.
Als Kind habe ich den Schulsport geliebt/gehasst.
Sport war früher mein Lieblingsfach/Hassfach in der Schule.

Kochen, essen und trinken

Ich koche gern. Kochen macht mir Spaß.
Ich koche gern, aber ich esse lieber.
Ich esse gern Nudeln. Am liebsten esse ich Pizza. Ich mag kein Gemüse.
Ich mag keinen Salat. Salat schmeckt mir nicht. Ich esse nicht gern Salat.
Ich liebe Eis. Erdbeereis schmeckt mir sehr gut.
Ich esse sehr gern Kuchen.
Mein Lieblingsgetränk ist Kaffee.
Mein Lieblingsessen ist Pfannekuchen.
Ich habe kein Lieblingsessen/kein Lieblingsgetränk.
Ich mag alles. Ich esse alles gern. Alles schmeckt mir gut.
Ich hasse Spinat. Ich mag keinen Spinat. Spinat schmeckt mir nicht.
Ich gehe gern essen. Ich esse gern im Restaurant.
Als Kind habe ich nicht gern Brokkoli gegessen. Aber heute schmeckt mir Brokkoli sehr gut.
Als ich klein war, habe ich Gemüse gehasst. Heute esse ich aber sehr gern Gemüse.
Als ich (ein kleines) Kind war, habe ich sehr gern Spaghetti gegessen. Ich esse heute immer noch gern Nudelgerichte.
Reibekuchen war früher, als ich klein war, mein Lieblingsessen.
Früher habe ich nicht gern Kaffee getrunken, aber heute trinke ich täglich/jeden Tag Kaffee.

Arbeit

Meine Arbeit gefällt mir.
Ich mag meine Arbeit.
Die Arbeit macht mir (keinen) Spaß.
Ich arbeite gern als Lehrer. Die Arbeit als Lehrer macht mir Spaß.
Meine Arbeit gefällt mir nicht.
Ich mag meine Arbeit nicht.
Ich liebe/hasse meinen Job/meine Arbeit.
Mein alter Job/Meine alte Arbeit hat mir nicht gefallen. Jetzt habe ich aber einen anderen/neuen Job und der gefällt mir sehr gut.
Ich habe jetzt einen Job, der mir gefällt.
Ich habe jetzt eine Arbeit, die mir gefällt.
Die neue Arbeit gefällt mir besser als meine alte (Arbeit).
An meiner Arbeit gefällt mir, dass sie sehr kreativ ist.
Was mir an meinem Job besonders gefällt, sind die flexiblen Arbeitszeiten.
Am besten gefällt mir, dass ich nicht im Büro sitze, sondern viel draußen bin.

Schule, Sprachen und Deutschunterricht

Ich gehe gern zur/in die Schule. Meine Schule gefällt mir.
Als Kind bin ich (sehr/nicht) gern zur Schule gegangen.
Ich gehe gern zum/in den Deutschunterricht.
Der Deutschunterricht gefällt mir (nicht).
Ich finde den Deutschunterricht interessant.
Ich finde, der Deutschunterricht ist interessant.
Ich lerne gern Deutsch. Ich mag die Sprache.
Ich mag Deutsch. Deutsch ist meine Lieblingssprache.
Ich lerne Englisch und Deutsch. Ich lerne lieber Deutsch (als Englisch).
Deutsch ist mein Lieblingsfach. Aber ich hasse Mathematik.
Physik ist/war mein Hassfach.
Chemie habe ich früher in der Schule überhaupt nicht gemocht.
Am besten/meisten hat mir immer der Sportunterricht gefallen.
Meine Lieblingsfächer sind Sport und Erdkunde.

Verkehrsmittel

Ich fahre gern mit dem Bus. Ich fahre lieber mit der Straßenbahn.
Am liebsten fahre ich mit meinem Auto.
Ich fahre nicht gern mit dem Bus. Ich nehme lieber das Auto.
Ich finde, das Auto ist praktisch.
Ich finde Busfahren langweilig.
Früher bin ich gern und oft mit dem Auto gefahren, aber heute nehme ich lieber den Bus.
Ich fahre (nicht) gern Auto. Autofahren macht mir (keinen) Spaß.
Ich fahre gern Motorrad. Motorradfahren ist mein Hobby.

B. Um Informationen bitten

Lesen und Bücher

Liest du gern? Lest ihr gern? Lesen Sie gern?
Was liest du/lest ihr/lesen Sie gerade/gern?
Welches Buch liest du/lest ihr/lesen Sie gerade?
Wo und wann liest du gern?
Hast du/Habt ihr/Haben Sie ein Lieblingsbuch/einen Lieblingsschriftsteller/eine Lieblingsschriftstellerin?
Wer ist dein/euer/Ihr Lieblingsschriftsteller?
Wer ist deine/eure/Ihre Lieblingsschriftstellerin?
Was ist dein/euer/Ihr Lieblingsbuch?
Wie findest du die Bücher von Thomas Mann?
Was liest du/lest ihr/lesen Sie gern?
Liest du/Lest ihr/Lesen Sie gern Krimis?
Liest du lieber (richtige) Bücher oder E-Books?
Liest du gern auf dem E-Reader?
Magst du/Mögt ihr/Mögen Sie die Bücher von…?
Gefällt dir/euch/Ihnen das Buch?
Gefallen dir/euch/Ihnen die Bücher von Günter Grass?
Hast du/Habt ihr/haben Sie als Kind/Jugendliche(r) gern gelesen?
Was hast du als Kind gern gelesen?
Hattest du ein Lieblingsbuch, als du klein warst?
Hattet ihr ein Lieblingsbuch, als ihr klein wart?
Hatten Sie ein Lieblingsbuch, als Sie ein Kind waren?
Haben deine Eltern dir oft vorgelesen, als du ein Kind warst?
Haben Ihre Eltern Ihnen oft vorgelesen, als Sie klein waren?

Fernsehen und Filme

Siehst du/Seht ihr/Sehen Sie gern Filme (im Kino/im Fernsehen/im Internet)?
Wo siehst du/seht ihr/sehen Sie normalerweise Filme und Serien?
Siehst du/Sehen Sie Filme lieber im Kino oder zu Hause im Fernsehen?
Siehst du/Seht ihr/Sehen Sie gern Komödien/Horrorfilme?
Guckst du/Guckt ihr/Gucken Sie gern Serien?
Gehst du/Geht ihr/Gehen Sie gern/oft ins Kino?
Welche Filme magst du/mögt ihr/mögen Sie?
Was für Filme magst du/mögt ihr/mögen Sie?
Was für Filme siehst du/seht ihr/sehen Sie gern?
Hast du/Habt ihr/Haben Sie einen Lieblingsfilm/eine Lieblingsserie/einen Lieblingsschauspieler/eine Lieblingsschauspielerin?
Wer ist dein/euer/Ihr Lieblingsschauspieler?
Wer ist deine/eure/Ihre Lieblingsschauspielerin?
Was ist dein/euer/Ihr Lieblingsfilm?
Was ist deine/eure/Ihre Lieblingsserie?
Welche Sendung/Sendungen hast du/habt ihr/haben Sie früher gemocht?
Was hast du als Kind gern gesehen?
Welchen Film haben Sie gern gesehen, als Sie klein waren?
Hattest du/Hattet ihr/Hatten Sie als Kind eine Lieblingsserie oder einen Lieblingsfilm?
Was war früher dein/euer/Ihr Lieblingsfilm?

Musik

Hörst du/Hört ihr/Hören Sie gern Musik?
Was für Musik hörst du/hört ihr/hören Sie gern?
Was für Musik gefällt dir/euch/Ihnen?
Was für Musik magst du/mögt ihr/mögen Sie?
Gefällt dir/euch/Ihnen Rockmusik?
Magst du/Mögt ihr/Mögen Sie die Musik von…
Hörst du/Hört ihr/Hören Sie gern Rockmusik/klassische Musik?
Hast du/Habt ihr/Haben Sie einen Lieblingssänger/eine Lieblingssängerin/eine Lieblingsband/ein Lieblingslied?
Wer ist dein/euer/Ihr Lieblingssänger?
Wer ist deine/eure/Ihre Lieblingssängerin?
Was ist deine/eure/Ihre Lieblingsband?
Was ist dein/euer/Ihr Lieblingslied?
Gehst du/Geht ihr/Gehen Sie gern/oft auf Konzerte?
Hörst du/Hört ihr/Hören Sie gern Radio?
Hast du einen Lieblingssender?
Was für Musik hast du/habt ihr/haben Sie früher gern gehört?
Hattest du/Hattet ihr/Hatten Sie früher einen Lieblingssänger/eine Lieblingssängerin?
Wer war früher dein Lieblingssänger/deine Lieblingssängerin?
Hast du gern gesungen, als du klein warst?
Habt ihr gern gesungen, als ihr klein wart?
Haben Sie gern gesungen, als Sie (ein) Kind waren?
Hast du die Musik von deinen Eltern gemocht?

Sport

Machst du/Macht ihr/Machen Sie gern Sport?
Welchen Sport machst du/macht ihr/machen Sie gern?
Welchen Sport magst du/mögt ihr/mögen Sie?
Welcher Sport gefällt dir/euch/Ihnen?
Welche Sportarten magst du/mögt ihr/mögen Sie besonders gern?
Spielst du/Spielt ihr/Spielen Sie gern Tennis?
Magst du/Mögt ihr/Mögen Sie Eishockey?
Gefällt dir/euch/Ihnen Wasserball?
Wie findest du/findet ihr/finden Sie Radsport?
Hast du/Habt ihr/Haben Sie einen Lieblingssport?
Was ist dein/euer/Ihr Lieblingssport?
Was ist deine/eure/Ihre Lieblingsmannschaft?
Wer ist dein Lieblingssportler/deine Lieblingssportlerin?
Hast du/Habt ihr/Haben Sie früher in der Schule gern Sport gemacht?
War Sport dein/euer/Ihr Lieblingsfach in der Schule?
Hast du/Habt ihr/Haben Sie als Kind gern Sport gemacht/getrieben?
Haben Sie als Kind gern Sport im Fernsehen gesehen?
Was war dein Lieblingssport, als du ein Kind warst?
Was war Ihr Lieblingssport, als Sie klein waren?

Kochen, essen und trinken

Kochst du/Kocht ihr/Kochen Sie gern?
Was isst du/esst ihr/essen Sie gern?
Was isst du/esst ihr/essen Sie nicht gern?
Isst du/Esst ihr/Essen Sie gern Gemüse?
Trinkst du/Trinkt ihr/Trinken Sie lieber Kaffee oder Tee?
Was schmeckt dir/euch/Ihnen (gut)?
Schmeckt dir/euch/Ihnen Milchreis?
Magst du/Mögt ihr/Mögen Sie Milch?
Hast du/Habt ihr/Haben Sie ein Lieblingsessen/ein Lieblingsgetränk?
Was ist dein/euer/Ihr Lieblingsessen/Lieblingsgetränk?
Gehst du/Geht ihr/Gehen Sie gern essen?
Was hast du/habt ihr/haben Sie als Kind (nicht) gern gegessen?
Was hast du (nicht) gern gegessen, als du ein Kind warst?
Was habt ihr (nicht) gern gegessen, als ihr klein wart?
Was haben Sie (nicht) gern gegessen, als Sie ein Kind waren?
Was war dein Lieblingsessen, als du klein warst?

Arbeit

Arbeitest du/Arbeitet ihr/Arbeiten Sie gern (als…)?
Gefällt dir deine Arbeit? Gefällt euch eure Arbeit?
Gefällt Ihnen Ihre Arbeit?
Macht deine/eure/Ihre Arbeit Spaß?
Was gefällt dir (nicht) an deiner Arbeit?
Was gefällt Ihnen (nicht) an Ihrem Job?
Was gefällt dir an deiner Arbeit am meisten/besten?
Was hat dir/euch/Ihnen an dieser Arbeit/diesem Job gefallen?
Hat dir dein alter Job besser gefallen als dein neuer (Job)?
Hat Ihnen ihre alte Arbeit besser gefallen als Ihre neue (Arbeit)?

Schule und Deutschunterricht

Gehst du/Geht ihr gern zur Schule?
Bist du/Sind Sie früher/als Kind gern zur Schule gegangen?
Gehst du/Geht ihr/Gehen Sie gern in den Deutschunterricht?
Gefällt dir/euch/Ihnen der Deutschunterricht?
Wie findest du/findet ihr/finden Sie den Deutschunterricht?
Lernst du/Lernt ihr/Lernen Sie gern Deutsch?
Was ist dein/euer Lieblingsfach?
Was waren deine/eure/Ihre Lieblingsfächer in der Schule?
Hast du ein Hassfach?
Welches Fach hasst du ganz besonders?
Welche Fächer haben Sie früher gehasst?
Gibt es ein Fach, das du überhaupt nicht magst?
Welche Fächer hast du früher in der Schule (gar nicht) gemocht?

Verkehrsmittel

Fährst du/Fahrt ihr/Fahren Sie gern mit dem Bus/Taxi/Auto/Zug/Fahrrad/Motorrad/Roller?
Fährst du/Fahrt ihr/Fahren Sie gern mit der U-Bahn/S-Bahn/Straßenbahn?
Fährst du/Fahrt ihr/Fahren Sie lieber mit dem Auto oder mit dem Bus?
Fährst du gern Auto? Macht dir Autofahren Spaß?
Fahren Sie gern Rad?
Gehst du/Geht ihr/Gehen Sie gern zu Fuß?

C. Geschmack und Vorlieben ausdrücken

Verb + gern/lieber/am liebsten

Ich tanze gern.
Ich jogge lieber.
Ich wandere am liebsten. / Am liebsten wandere ich.

Ich spiele gern Tennis.
Ich spiele lieber Fußball (als Handball).
Ich spiele am liebsten Volleyball. / Am liebsten spiele ich Badminton.

Ich esse gern Äpfel.
Ich esse lieber Bananen.
Ich esse am liebsten Erdbeeren. / Am liebsten esse ich Birnen.

mögen und gefallen

Ich mag Sport.
Sport gefällt mir.

Ich mag Fußball und Basketball.
Fußball und Basketball gefallen mir.

Ich mag keine Rockmusik.
Rockmusik gefällt mir nicht.

Ich mag lieber Deutsch als Englisch.
Deutsch gefällt mir besser als Englisch.

Früher habe ich diese Fernsehsendung gemocht.
Das Lied hat mir früher sehr gefallen.

Diese Sprache gefällt mir am meisten/besten/wenigsten.

An meiner Arbeit gefällt mir, dass sie kreativ ist.
Was mir an meiner Arbeit gefällt, ist, dass sie kreativ ist.
Am besten/meisten gefällt mir an meiner Wohnung, dass sie einen großen Balkon hat.
Was mir an meiner Wohnung am meisten gefällt, ist, dass sie einen großen Balkon hat.

Was mir gefällt, ist, dass ich unabhängig bin.
Was mir gut/besonders gefällt, ist, dass wir im Unterricht viel sprechen.
Was mir am meisten/besten gefällt, ist, dass man viele neue Leute kennenlernt.
Was mir nicht gefällt, ist, dass man immer lange warten muss.
Was mir am wenigsten gefällt, ist, dass wir viele Hausaufgaben machen müssen.

mögen und schmecken

Ich mag Gemüse.
Gemüse schmeckt mir (gut).

Ich mag keinen Salat.
Salat schmeckt mir nicht.

Früher habe ich keinen Kaffee gemocht.
Gemüse hat mir früher nicht geschmeckt.

finden

Ich finde das Buch interessant.
Ich finde, das Buch ist interessant.
Ich finde, dass dieses Buch sehr gut ist.

Ich finde den Film sehr gut.
Ich finde, der Film ist sehr gut.
Ich finde, dass der Film sehr gut ist.

lieben und hassen

Ich liebe Fußball.
Ich hasse Mathematik.

Als Kind habe ich diesen Film geliebt.
Als ich klein war, habe ich Gemüse gehasst.

Ich liebe es, morgens beim Frühstück Musik zu hören.
Ich hasse es, zu spät zu kommen.

Lieblings-

Mein Lieblingssänger ist…
Mein Lieblingsschauspieler ist…
Mein Lieblingsschriftsteller ist…
Mein Lieblingsort ist…
Mein Lieblingsfilm ist…

Meine Lieblingssängerin ist…
Meine Lieblingsschauspielerin ist…
Meine Lieblingsschriftstellerin ist…
Meine Lieblingsstadt ist…
Meine Lieblingsband ist…

Mein Lieblingsbuch ist…
Mein Lieblingslied ist…
Mein Lieblingsessen ist…
Mein Lieblingsgetränk ist…

Spaß machen und Spaß haben

Am Wochenende treffe ich meine Freunde und wir haben viel Spaß.
Fußball macht mir Spaß, aber Hausaufgaben machen mir keinen Spaß.

Übungen | Geschmack und Vorlieben

Wenn ihr euch alle Sätze zum Thema „Geschmack und Vorlieben“ gut durchgelesen habt, könnt ihr jetzt die Übungen machen. Es geht um den Wortschatz und die Grammatik. Könnt ihr die Sätze zum Thema „Schule, Ausbildung, Studium“ ergänzen? Und wenn ihr Hilfe braucht, könnt ihr auf das Symbol (i) klicken, um weitere Informationen zu bekommen.

Alle Übungen sowie Wortschatzlisten findet ihr auch im E-Book (PDF) „Deutsch A2 nach Themen“.

Übung 01: Lesen und Bücher

Übung 02: Fernsehen und Filme

Übung 03: Musik

Übung 04: Sport

Übung 05: Kochen, essen und trinken

Anzeige

Übung 06: Arbeit

Übung 07: Schule, Sprachen und Deutschunterricht

Übung 08 Verkehrsmittel


<< Verkehrsmittel (11)

Freunde und Freundschaft (13) >>

Übersicht über alle Themen

Deutsch A2 nach Themen

Wollt ihr zuerst nur die Sätze für das Sprachniveau A1 lernen? Hier kommt ihr zur Reihe für Deutsch A1:

Deutsch A1 nach Themen

Illustration von Delia Tello

2 Kommentare

  1. Das ist beste Seite zum Deutschlernen, Üben, zur Wortschatzerweiterung. Ich bin totall dankbar Ihnen für Ihre Hilfe, die Sie allen Deutschlernenden leisten.
    SIE SIND BESTES TEAM!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.