Deutsch lernen, Verben, Wortschatz Deutsch
Kommentare 3

führen | Konjugation, Bedeutungen, Beispiele, Synonyme & mehr

führen - illustrierte Verben - Bilderkarten

führen

führen
jemanden führen
etwas führen
zu etwas führen
sich gut/schlecht führen

Konjugation

Präsens
ich führe | du führst | er/sie/es führt
Perfekt
er/sie/es hat geführt
Präteritum
er/sie/es führte

schwaches Verb

Bedeutungen und Beispiele

1. jemandem den Weg zeigen, indem man jemanden begleitet oder jemandem vorausgeht bzw. jemanden an einen Ort bringen (B1)

jemanden führen

  • Wenn Sie nicht wissen, wie Sie zum Büro der Direktorin kommen, kann ich sie gern dorthin führen.
  • Am ersten Schultag wurden die Schüler und Schülerinnen von ihrer Klassenlehrerin durchs Schulgebäude geführt.
  • In diesem Park müssen Hunde an der Leine geführt werden.
  • Bei der Wohnungsbesichtigung hat der Besitzer die potentiellen Mieter durch die Wohnung geführt.
  • Die Reiseführerin hat uns durch die Altstadt geführt.
  • Er kannte sich in dieser Stadt gut aus und hat uns in ein tolles Restaurant geführt.
  • Der Lehrer hat die Klasse in Stufe 11 übernommen und zum Abitur geführt.
  • Die Ordner führten den Randalierer aus dem Stadion.
  • Er hat seine Truppen in die Schlacht geführt.
  • Die beliebte Moderatorin wird das Publikum durch das Programm führen.
  • Man muss versuchen, die Jugendlichen mit Fingerspitzengefühl durch diese schwere Entwicklungsphase zu führen.
  • Was führt Sie zu mir?
  • Diese Reise führte uns an viele wundervolle Orte.

2. an einen Ort oder in eine Richtung verlaufen (B1)

an einen Ort führen

  • Wohin führt dieser Weg?
  • Der Weg führt in den Wald.
  • Viele Wege führen ans Ziel.
  • Ob uns dieser Weg auch ans Ziel führen wird, ist nicht sicher.
  • Diese Tür führt in den Garten.
  • Die Treppe führt in den Keller.
  • Diese Treppe führt auf den Dachboden.
  • Diese Straße führt in die Stadt.
  • An dieser Stelle führt eine Brücke über den Fluss.
  • Die neue U-Bahn-Linie führt vom Hauptbahnhof zum Flughafen.
  • Wohin führen die Spuren?

3. etwas zur Folge/als Konsequenz haben (B1)

zu etwas führen

  • Wozu wird das führen?
  • Das wird ganz bestimmt zu einem Streit führen.
  • Alle Versuche, ihn zum Umdenken zu bewegen, führten leider zu nichts.
  • Ich bin sicher, dass unsere Anstrengungen zu einem guten Ergebnis führen werden.
  • Die Entscheidungen der Regierung werden zu Protesten führen.
  • Diese ganze Diskussion führt doch zu nichts, wenn keine Seite dazu bereit ist, ein kleines Stück nachzugeben.

4. die Verantwortung für etwas tragen; etwas verwalten (B1)

etwas führen

  • Dieses Hotel ist familiengeführt.
  • Es handelt sich um einen gut geführten Betrieb.
  • Wer führt hier das Kommando?
  • Sie führt in diesem Verein die Kasse.
  • Es ist wichtig, dass die Person, die Buch führt, sehr zuverlässig ist.
  • Die Kommission wird die Regierungsgeschäfte bis zu den Neuwahlen führen.
  • Als Chef benötigt man nicht nur Sachverstand. Man muss auch führen können.

5. als Verantwortliche(r) leiten und bis zu einem bestimmten Punkt bringen (B1)

jemanden/etwas zu/aus etwas führen

  • Der Trainer führte die Mannschaft zum Erfolg.
  • Die neu gewählte Regierung hat sich vorgenommen, das Land aus der Krise zu führen.
  • Sie übernahm vor 10 Jahren die Geschäftsleitung und führte das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit aus den roten Zahlen.
  • Wir müssen jemanden finden, der uns wieder an die Weltspitze führt.

6. an der Spitze stehen; an erster Stelle stehen (B1)

führen

  • In der 36. Minute führte der Tabellenerste schon mit 2:0 gegen den direkten Verfolger.
  • Kurz vor dem Ziel führte die Läuferin mit einigen Metern Vorsprung.
  • Wenn man einmal führt, muss man versuchen, seine Führung auszubauen oder zu verteidigen.
  • In dieser Technologie ist das Land führend.

7. etwas im Angebot/zum Verkauf haben (B2)

etwas führen

  • Diese Marke führen wir in unserem Geschäft nicht.
  • Das Geschäft führt keine Kindermode.

8. etwas bei sich haben (B2)

etwas bei sich führen

  • Führen Sie eine Waffe mit sich?
  • Die Demonstranten führten viele Schilder und Plakate mit sich.
  • Da wir viel Gepäck mit uns führen, werden wir ein Taxi nehmen.

9. fahren; steuern (B2)

ein Fahrzeug führen

  • Ein Flugzeug zu führen ist bestimmt nicht einfach.
  • Besitzen Sie überhaupt die Erlaubnis, einen LKW zu führen?

10. sich gut/schlecht betragen (C1)

sich gut/schlecht führen

  • Der Häftling hatte sich stets gut geführt und wurde vorzeitig wegen guter Führung aus der Haft entlassen.

Synonyme und Verben mit ähnlicher Bedeutung

den Weg zeigen/weisen; geleiten; begleiten; leiten; bringen; hinbringen; [1]
verlaufen; gehen[2]
nach sich ziehen; zur Folge haben [3]
leiten; lenken; verantwortlich sein [4]
geleiten [5]
erste(r) sein; an erster Stelle stehen; in Führung liegen; die Führungsrolle innehaben[6]
anbieten; im Angebot haben; zum Verkauf anbieten [7]
dabei haben; mit sich tragen/haben [8]
fahren; lenken; steuern [9]
sich gut oder schlecht benehmen/betragen [10]

Wichtige Zusammensetzungen

Hier lernt ihr die wichtigsten Bedeutungen der wichtigsten zusammengesetzten Verben.

jemanden/etwas abführen
  1. jemanden, den man ergriffen hat, wegführen
  2. Geld an jemanden abgeben/zahlen
  • Die Polizisten führten den Einbrecher in Handschellen ab. (1)
  • Es handelt sich um den Umsatz. Von dem eingenommenen Geld müssen aber noch die Steuern abgeführt werden. (2)
jemanden/etwas anführen

jemanden führen; an der Spitze vorausgehen

  • Als Mannschaftskapitän muss man seine Mannschaft anführen.
  • Die Gruppe agiert kopflos. Es fehlt jemand, der die Leute anführt.
etwas aufführen

etwas darbieten; etwas auf der Bühne darstellen

  • Das Theater Marabu aus Bonn führt zahlreiche wunderbare Stücke auf.
  • Auf dem Schulfest wird die Klasse etwas aufführen.
etwas ausführen
  1. Waren ins Ausland exportieren
  2. etwas in die Tat umsetzen; verwirklichen
  • Der Industriestaat führt zahlreiche Güter in viele Länder der Erde aus. (1)
  • Der Plan steht, jetzt muss er nur noch ausgeführt werden. (2)
  • Sie gibt die Befehle und ihre Untergebenen führen diese dann aus. (2)
etwas durchführen

etwas in die Tat umsetzen; etwas verwirklichen

  • Auf dem Papier sieht das alles ganz einfach aus, aber ob das alles auch wirklich so durchgeführt werden kann, wage ich zu bezweifeln.
  • Diese Reparatur muss schleunigst durchgeführt werden.
etwas einführen
  1. Waren aus dem Ausland importieren
  2. etwas Neues verbreiten
  • Das Land muss viele Rohstoffe aus den Nachbarländern einführen. (1)
  • Wann wurde eigentlich die neue Rechtschreibung eingeführt? (2)
jemanden entführen

jemanden mit Gewalt an einen anderen Ort bringen

  • Drei Tage, nachdem er entführt wurde, konnte der Geschäftsmann befreit werden.
  • Die Geiselnehmer haben das entführte Flugzeug nun schon 18 Stunden in ihrer Gewalt.
etwas fortführen

etwas fortsetzen; etwas weitermachen

  • Das Projekt wurde von ihr ins Leben gerufen und jetzt sucht sie jemanden, der es fortführen möchte.
  • Die Tochter übernimmt nun die Leitung des Familienbetriebs und wird die Geschäfte fortführen.
jemanden irreführen

jemanden täuschen

  • Er hat versucht, die Behörden durch falsche Angaben im Fragebogen irrezuführen.
  • Lassen Sie sich von ihm nicht irreführen!
etwas mitführen

jemanden überführen

jemandem eine Tat nachweisen; beweisen, dass jemand ein Verbrechen begangen hat

  • Leider ist es noch nicht gelungen, die mutmaßliche Betrügerin zu überführen.
  • Er wurde des Diebstahls überführt.
jemanden verführen

jemanden dazu bringen, etwas zu tun, was er eigentlich nicht tun wollte; jemanden zu etwas verleiten

  • Mit dieser Werbung wird versucht, Kunden zum Kauf zu verführen.
  • Wenn du nicht willst, dann sag klipp und klar nein und lass dich nicht verführen!
etwas/jemanden vorführen

jemandem etwas zeigen

  • Den Eltern wurde auf dem Elternabend ein kurzer Film über dieses Projekt vorgeführt.
etwas weiterführen

etwas fortsetzen

  • Ich hoffe, dass unsere Kinder dieses Projekt irgendwann weiterführen werden.
etwas zurückführen auf + Akkusativ

die Ursache für etwas erkennen

  • Worauf ist dieses Verhalten zurückzuführen?
  • Die Proteste können auf die Erhöhung der Lebensmittelpreise zurückgeführt werden.
jemanden zusammenführen

zwei oder mehrere Personen zusammenbringen

  • Das Erasmusprogramm führt viele junge Menschen zusammen.
  • Es ist gelungen, die Geschwister, die sich auf der Flucht verloren hatten, wieder zusammenzuführen.

Nomen-Verb-Verbindungen

Mit dem Verb führen und dem Nomen Führung gibt es einige wichtige Nomen-Verb-Verbindungen.

Aufsicht führen

beaufsichtigen

  • Bei den Abiturprüfungen werden vier Lehrer Aufsicht führen.
Beschwerde führen (gegen + Akkusativ)

sich (offiziell) wegen etwas beschweren

  • Gegen die Entscheidung der Stadtverwaltung kann beim Verwaltungsgericht Beschwerde geführt werden.
eine Diskussion führen

diskutieren

  • Diese Diskussion wird schon lange geführt, aber ich habe wirklich keine Lust mehr, über dieses Thema zu diskutieren.
ein Gespräch führen

sprechen

  • Mit ihr kann man sehr interessante Gespräche führen. Es macht wirklich Spaß, mit ihr zu sprechen.
etwas zu Ende führen/bringen

etwas beenden

  • Wenn man etwas anfängt, sollte man es auch zu Ende führen.
Krieg führen gegen + Akkusativ

sich im Krieg gegen jemanden befinden

  • Unser Land ist gar nicht in der Lage, gegen irgendein anderes Land Krieg zu führen.
Protokoll führen

protokollieren

  • Während dieser Verhandlungen wurde Protokoll geführt, sodass alle Vorschläge und Gegenvorschläge dokumentiert sind.
Verhandlungen führen

verhandeln

  • Die Vertreter der Bundesländer führen nun schon seit Tagen Verhandlungen. Doch zu einem Ergebnis sind sie bisher noch nicht gekommen.
zum Erfolg führen

erfolgreich sein

  • Wir gehen nicht davon aus, dass dieser Antrag zum Erfolg führen wird.
  • Glauben Sie wirklich, dass diese Maßnahmen zum Erfolg führen werden?
in Führung liegen

führen

  • Wir liegen in Führung und dürfen diese Führung nicht mehr aus der Hand geben.

Redewendungen

etwas im Schilde führen

etwas vorhaben, von dem die anderen nichts ahnen; etwas Böses planen

  • Was führen Sie im Schilde?
  • Ich wüsste nur zu gern, was er im Schilde führt.
jemanden an der Nase herumführen

jemanden täuschen

  • Lass dich nicht an der Nase herumführen!
  • Sie hat uns die ganze Zeit an der Nase herumgeführt.
jemanden hinters Licht führen

jemanden hereinlegen; jemanden täuschen

  • Er hat versucht, das Finanzamt mit falschen Angaben hinters Licht zu führen.
  • Lassen Sie sich nicht hinters Licht führen! Seien Sie misstrauisch!
jemandem/sich etwas vor Augen führen

sich/jemandem etwas bewusst machen; etwas deutlich machen

  • Man muss sich mal vor Augen führen, welche schrecklichen Folgen ein solches Verhalten haben kann.
  • Die Leiden vieler Kinder müssen allen vor Augen geführt werden.
jemanden aufs Glatteis führen

jemanden hereinlegen; jemanden täuschen

  • Mit ihren Worten führte sie alle Zuhörer aufs Glatteis.
  • Er lässt sich nicht so einfach aufs Glatteis führen.

Hier lernt ihr viele Ausdrücke mit der Bedeutung “jemanden hereinlegen”.

zu nichts führen

keinen Erfolg haben

  • Natürlich können Sie sich beschweren, aber das wird zu nichts führen.
zu weit führen

über das gewünschte oder vertretbare Maß hinausgehen

  • Natürlich könnte ich euch noch viel mehr erzählen, aber das würde jetzt wirklich zu weit führen.
  • Diese Forderungen, die jetzt gestellt werden, führen wirklich zu weit.
  • Alle seine Verdienste jetzt aufzuzählen, würde wirklich zu weit führen.

Wortbildungen

Nomen: die Führung, der Führer, die Führerin, der Zugführer, die Geschäftsführerin, der Reiseführer, der Tabellenführer, die Anführerin, der Kranführer, der Führerschein, der Führungsanspruch, das Führerhaus
Adjektive: führungslos

E-Books, Bilderkarten und Poster in unserem Shop

Materialien zum Deutsch lernen - Unterrichtsmaterialien DaF


<< fühlen (62)

geben (64) >>

Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Übersicht | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Reihe | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Übungen | 200 Verben in 60 Übungen
Bildergalerie | Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Mehr zu den Verben

1.100 starke und unregelmäßige Verben
Verben mit Präposition A1-C2
Perfekt mit haben oder sein?
Trennbare und untrennbare Verben
Positions- & Richtungsverben | Konjugation, Beispiele, Übungen
Modalverben | Bedeutungen, Beispiele, Umschreibungen
Die wunderbare Welt der Präfixe

3 Kommentare

  1. raymond Bara sagt

    Grüss Gott meine Damen und Herren !ich bin ein Fan von den 200 deutschen Verben,die ich immer mal bisher gedruckt habe!Natürlich sind die für uns Ausländer sehr hilfsreich und ich bin immer den zuständigen Person sehr dankbar!Nun haben wir keine Verben mehr seit einem Monat bekommen§Ist die zuständige Person krank?In diesem Fall wünsche ich Ihm oder Ihr eine gute Erholung…..und alles Gute !! mit echt freundlichen Grüssen

  2. Barbara Rosenhart sagt

    Hallo! Habe gerade diese Website entdeckt. Ich unterrichte Deutsch online an einem Flüchtling. Habe mich doch sehr über das erste Verb “Führen” mit dem dazugehörigen Bild gewundert!

    • deutschlernerblog sagt

      Echt jetzt??? Also, ich habe das Bild jetzt so oft vor Augen gehabt, aber dieser Gedanke ist mir noch nicht gekommen.
      Auf dem Bild zeigt eine junge Frau anderen jungen Leuten, wo es lang geht, übrigens mit dem Zeigefinger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.