Deutsch lernen, Verben, Wortschatz Deutsch
Schreibe einen Kommentar

baden | Konjugation, Bedeutungen, Beispiele, Synonyme & mehr

baden - illustrierte Verben

baden

(jemanden/etwas) baden

Konjugation

Präsens
ich bade | du badest | er/sie/es badet
Präteritum
er/sie/es badete
Perfekt
er/sie/es hat gebadet

Bedeutungen und Beispiele

1. ein Bad in der Badewanne nehmen (A1)

baden

  • Früher haben wir jeden Samstag gebadet.
  • Ich bade nicht so gern. Ich dusche lieber, denn das geht schneller.
  • Wenn er Zeit hat, badet er lange.
  • Wenn man badet, verbraucht man mehr Wasser.
  • Sie liebt es, im Winter, wenn sie vom Sport kommt, heiß zu baden.

2. in einem Gewässer (Meer, See oder Fluss) oder im Schwimmbecken sein und sich dort bewegen oder schwimmen (A2)

baden

  • Ich liebe es, im Meer zu baden.
  • An dieser Stelle des Flusses kann man baden.
  • Sie badet oft in diesem See.
  • Hast du schon einmal nackt gebadet?
  • Es gibt jedes Jahr zahlreiche Badeunfälle. Bis Juni sind bereits 13 Personen beim Baden in Schwimmbädern und Badeseen ertrunken.

Hier lernt ihr, welche Präpositionen wir bei Gewässern für die Antworten auf die Fragen Wo? Wohin? Woher? verwenden.

3. jemanden/etwas in Wasser oder eine andere Flüssigkeit tauchen, um ihn/es zu säubern, zu erfrischen oder zu heilen (A2)

jemanden/etwas baden

  • Die Eltern baden ihr Baby täglich.
  • Er ist auf Hilfe angewiesen und muss von einer Pflegekraft gebadet werden.
  • Worin kann man eine Wunde baden, damit sie besser heilt?
  • Nachdem sie ihren Finger etwa zehn Minuten in Seifenwasser gebadet hatte, konnte sie den Splitter problemlos entfernen.
  • Um die Hornhaut aufzuweichen kann man seine Füße in heißem Wasser mit etwas Kernseife baden.

4. von etwas überströmt sein (B2)

in… gebadet

  • Er hatte einen schrecklichen Albtraum und wachte in Schweiß gebadet auf.
  • Nach 10 Kilometern lief sie schweißgebadet durchs Ziel.

Synonyme und Verben mit ähnlicher Bedeutung

ein Bad nehmen [1]
schwimmen; planschen [2]
überströmt sein von [4]

Redewendungen

als Kind zu heiß gebadet worden sein

spinnen; verrückt sein

  • Wie kommt der bloß auf so eine bekloppte Idee? Der wurde wohl als Kind zu heiß gebadet.
  • Wurdest du als Kind zu heiß gebadet? Wie kannst du so etwas tun?

baden gehen

einen Misserfolg erleiden; keinen Erfolg haben; scheitern

  • Ich fürchte, mit diesem Projekt werden wir baden gehen.
  • Sie ist mit ihren hochfliegenden Plänen baden gegangen.
  • Wir hatten große Ziele, doch wir sind leider baden gegangen.

in der Menge baden / ein Bad in der Menge nehmen

unter vielen Menschen sein

  • Auf seinen Konzerten begibt sich der Musiker in den Zuschauerbereich und badet in der Menge.
  • Nach dem Sieg im Endspiel strömten die Zuschauer auf das Spielfeld. Die Spieler genossen das Bad in der Menge.

Wortbildungen

Nomen: das Bad, der Badesee, die Badeanstalt, der Bademeister, das Schwimmbad, das Fußbad, das Sonnenbad
Adjektive: schweißgebadet

Lernvideo

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Konjugation, Bedeutungen & Beispiele | Illustration von Delia Tello

Thema Tagesablauf

Hier lernt ihr alle wichtigen Sätze zum Thema Tagesablauf:

Tagesablauf | Deutsch A1 nach Themen


<< ausziehen (019)

bedeuten (021) >>

Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Übersicht | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Reihe | Die 200 wichtigsten deutschen Verben
Übungen | 200 Verben in 60 Übungen
Bildergalerie | Die 200 wichtigsten deutschen Verben

Mehr zu den Verben

1.100 starke und unregelmäßige Verben
Verben mit Präposition A1-C2
Perfekt mit haben oder sein?
Trennbare und untrennbare Verben
Positions- & Richtungsverben | Konjugation, Beispiele, Übungen
Modalverben | Bedeutungen, Beispiele, Umschreibungen
Die wunderbare Welt der Präfixe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.