Deutsch lernen
Kommentare 1

Adventskalender 2019 für alle, die Deutsch lernen und lieben

Adventskalender - Deutsch lernen

Dieses Jahr gibt es im Deutschlernerblog wieder einen Adventskalender für alle, die Deutsch lernen und lieben! Bis zum 24. Dezember könnt ihr jeden Tag ein Türchen öffnen. Neben interessanten Filmen, Lesetexten und anderen Beiträgen zur Weihnachtszeit gibt es diesmal jeden Tag auch eine besondere Postkarte oder ein Poster zum Herunterladen und Ausdrucken.

Adventskalender 2019

Öffnet jeden Tag ein Türchen unseres Adventskalenders und entdeckt viele Überraschungen zum Deutschlernen und rund um Weihnachten! (Klickt dafür auf das Pluszeichen neben der Zahl)
Übt euch aber auch in Geduld, denn es lassen sich nur die Türchen öffnen, die auch an der Reihe sind.

Wer will, kann diesen Adventskalender auch gerne auf seiner Webseite oder in seinem Blog einbetten.

Adventskalender basteln

Natürlich kann man seinen Adventskalender kaufen*, aber viel schöner und kreativer ist es doch, seinen Adventskalender selbst zu basteln. Klassiker, die sehr viel Raum für Kreativität bieten, sind Adventskalender aus Filz oder mit Streichholzschächtelchen. Wenn ihr noch Ideen für einen Adventskalender braucht, helfen euch vielleicht die Bilder von den Adventskalendern, die wir dieses Jahr gebastelt haben, weiter.

Woher kommt der Brauch der Adventskalender?

Adventskalender – in Österreich sagt man übrigens Adventkalender – gibt es schon seit über 100 Jahren. Der Adventskalender sollte den Kindern die lange Wartezeit aufs Christkind erträglicher machen. Zunächst gab es aber im Adventskalender keine Süßigkeiten, sondern Bildchen, die die Kinder ausschneiden und sammeln konnten. Türchen, die man öffnen konnte und hinter denen sich süße Leckereien verbargen, gibt es erst seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Adventszeit und Weihnachtszeit

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier. Dann steht das Christkind vor der Tür.

So geht ein altes Kindergedicht, welches das Warten auf Heiligabend ganz gut darstellt.

Neben dem Adventskalender zählt auch der Adventskranz zu den bekanntesten und wichtigsten Bräuchen in der Weihnachtszeit. An den letzten vier Sonntagen vor Weihnachten zündet man jeweils eine Kerze auf dem mit Tannenzweigen geschmückten Kranz an. Oft setzen sich die Familien sonntags um den Adventskranz und singen Lieder oder hören Geschichten.

Die Adventszeit und die Weihnachtsfeiertage sind nicht nur für gläubige Christen eine wichtige Zeit des Jahres. Für sehr viele Menschen ist das Weihnachtsfest in erster Linie ein Familienfest, ein Fest, zu dem die ganze Familie zusammenkommt. Eine Zeit, in der man Ruhe findet (auch nach dem ganzen Stress der Vorweihnachtszeit), zusammensitzt und Zeit füreinander hat.

Wer bringt die Weihnachtsgeschenke?

In Deutschland, Österreich, Liechtenstein und in der Schweiz bringt meist das Christkind die Weihnachtsgeschenke. In manchen Regionen ist es aber auch der Weihnachtsmann. Die Bescherung, so nennen wir den Moment, in dem es die Geschenke gibt, ist am Abend des 24. Dezember.


Affiliate-Link

Geschenkideen für alle, die Deutsch lernen

Auf der Amazon-Seite von Deutschlernerblog findet ihr viele interessante Bücher und Hörbücher für alle, die Deutsch lernen.

Empfehlungen zum Deutschlernen von Deutschlernerblog*


Materialien zur Weihnachtszeit

Tipps für Weihnachten im Unterricht: Filme, Lieder und mehr

18 typische Sätze zu Weihnachten

Gute Frage | zu Weihnachten oder an Weihnachten?

1 Kommentare

  1. Ferdinand Schneider sagt

    Für meine Schwester habe ich einen Adventskalender aus Filz gebastelt. Sie hat sich richtig gefreut. Der Adventskalender mit Streichholzschächtelchen sieht sehr schön aus. Vielleicht eine Idee für nächstes Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.