Gute Frage - Fragen aus dem Deutschunterricht
Schreibe einen Kommentar

Zu Weihnachten oder an Weihnachten?

zu Weihnachten - an Weihnachten - zu Weihnachten oder an Weihnachten - an Weihnachten oder zu Weihnachten - zu Ostern - an Ostern - zu Ostern oder an Ostern

Zu Weihnachten oder an Weihnachten?

Alle Jahre wieder an Weihnachten, zu Ostern oder auch an Pfingsten stellt sich die Frage nach der richtigen Präposition in Verbindung mit diesen Festtagen:

zu Weihnachten oder an Weihnachten?
zu Ostern oder an Ostern?
zu Pfingsten oder an Pfingsten?

Beide Präpositionen sind richtig.

Die Antwort ist kurz und einfach: Beide Präpositionen sind richtig.

Im Norden und Osten Deutschlands sowie in Österreich heißt es meistens „zu Weihnachten“, während man im Westen und Süden Deutschlands sowie in der Schweiz meist „an Weihnachten“ sagt.

Die regional unterschiedliche Verbreitung wird in dieser Karte deutlich.

Weihnachten mit oder ohne Präposition?

Weihnachten geht zwar selten ohne Stress, doch ohne Präposition geht Weihnachten sehr wohl. Die Festtage können sowohl mit als auch ohne Präposition genannt werden.

Beispiele

An Weihnachten trifft sich immer unsere ganze Familie.
Wir wissen noch nicht, was wir zu Weihnachten machen werden.
Wir werden Weihnachten mit der Familie essen gehen.

Geschenke zu Weihnachten

Wenn es um die Weihnachtsgeschenke geht, verwenden wir jedoch fast immer die Präposition zu, denn hier geht es nicht um den Zeitpunkt, sondern darum, zu welchem Zweck bzw. Anlass wir etwas schenken.

Was wünschst du dir zu Weihnachten?
Ich weiß noch nicht, was ich ihr zu Weihnachten schenken soll.

Natürlich könnten wir, wenn es um die Geschenke geht, auch noch den Zeitpunkt nennen, doch das ist überflüssig und wäre unsinnig und doppelt gemoppelt:

An Weihnachten/Zu Weihnachten/Weihnachten schenken wir uns diesmal nichts zu Weihnachten.

Weihnachten mit anderen Präpositionen

Weihnachten kann natürlich auch noch mit vielen anderen Präpositionen stehen:

Die Plätzchen sind für Weihnachten. Esst sie bitte nicht vorher auf!
Wegen Weihnachten sind die Einkaufszentren am Samstag länger geöffnet.
Der Umsatz vieler Geschäfte ist dank Weihnachten deutlich gestiegen. 
Die Kinder warten auf Weihnachten.
Wir freuen uns auf Weihnachten.
Ich erinnere mich gern an letztes Weihnachten.

Übrigens, wer dem ganzen Weihnachtsrummel entgehen will, der fährt über Weihnachten weg, vielleicht sogar über Weihnachten und Silvester.

Alle Fragen und Antworten aus der Reihe:
Gute Frage – Fragen aus dem Deutschunterricht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.