Deutschlerner schreiben
Schreibe einen Kommentar

Weihnachtsbräuche in Polen – von Edyta aus Lublin, Polen

Deutschlerner_schreiben_Logo_deutschlernerblog

Weihnachtsbräuche in Polen

Habt ihr besondere Traditionen für Weihnachten oder Heiligabend? Ich denke, dass solche Rituale hochinteressant sind, und ich will etwas über die polnischen Bräuche und Traditionen schreiben.

In Polen haben wir viele Traditionen, die mit dem Vorabend in Verbindung stehen. Es ist unmöglich, alle Aspekte zu beschreiben, deshalb will ich hier nur die wichtigsten Rituale vorstellen. Das polnische Wort für „Heiligabend“ ist „Wigilia“, es stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Erwartung“ oder „Wache“. Wir warten also auf den Erlöser. Diese Zeit ist sehr magisch und geheimnisvoll. Das führt dazu, dass unsere Bräuche sehr symbolträchtig und mystisch sind.
An diesem Tag ist das Abendessen sehr besonders. Es besteht aus 12 Fastmahlzeiten. Diese Zahl steht für die 12 Apostel oder 12 Monate des Jahres. Dieses Abendbrot muss sehr gut vorbereitet sein. Außer dem Weihnachtsbaum haben wir auch eine Heuscheune unter einer Tischdecke. Das ist ein Symbol des Stalls, wo das Christkind geboren wurde. Manchmal legen die Leute auch Geld unter ein Tischtuch. Das soll bewirken, dass das nächste Jahr reich sein wird. Wir müssen auch ein zusätzliches Gedeck für einen unerwarteten Gast vorbereiten, denn niemand soll dieses Fest allein verbringen. In der Vergangenheit war dieses Gedeck für die Geister bestimmt. Die Leute dachten, dass diese uns besuchen könnten.
Das Abendessen müssen wir mit verschiedenen Wünschen beginnen. Wir haben eine besondere Brotsorte: „Opłatek“. Wir teilen dieses Brot mit anderen Familienmitgliedern. Das ist ein Symbol der Versöhnung. Wir können auch nicht mit dem Essen anfangen, solange es keine Sterne am Himmel gibt. Der erste Stern ist ein Zeichen, dass wir uns zu Tisch setzen können. Generell glauben wir sehr oft, dass der Heiligabend uns sehr viel über die Zukunft sagen kann. Wir haben also den Aberglauben, das dieser Tag uns Glück oder Pech bringen könnte. Die Frauen sollen an diesem Tag immer zu Hause bleiben, denn ihr Besuch kann Pech bringen. Aber wenn ein Mann uns besucht, ist das ein großes Glück für die ganze Familie (Ich weiß, dass es unfair ist, aber wir können die Tradition nicht ändern).
Es gibt auch den Aberglauben, dass es den Tod bringen kann, wenn jemand einen Löffel fallen lässt. Ich glaube nicht an diese Dinge, aber ich weiß, dass solche Traditionen immer noch sehr populär sind.
Die Leute glauben auch, dass die Tiere um Mitternacht sprechen können, das Wasser in Brunnen sich in Honig oder Wein verwandelt und das Wasser in Flüssen sich in Gold oder Silber verwandelt. Aber nicht alle Personen können diese Wunder beobachten. Nur die Leute, die ohne Sünden leben, können solche Erscheinungen bewundern.
In Polen haben wir auch eine Messe, die „Pasterka“ heißt. Diese Messe findet um Mitternacht statt und sie ist sehr festlich und originell. Obwohl es sehr spät ist, wollen alle Leute an dieser Messe teilnehmen, und die Kirchen sind immer gefüllt.
Diese Traditionen können in den verschiedenen Regionen Polens anders aussehen, aber die wichtigsten Rituale sind für alle Polen gleich.
Ich bin auch sehr neugierig, welche Traditionen es in den anderen Ländern gibt, also bitte, schreibt darüber.

DLS_Edyta_Lublin_PolenEdyta lebt in der polnischen Stadt Lublin. Dort studiert sie an der Universität Angewandte Linguistik.

Texte von Edyta aus Lublin, Polen
Deutschlerner schreiben: Kultur und Bräuche

Deutschlerner_schreiben_1000x1000     B2_Deutsch_lernen_Apprendere_Tedesco_B2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*