Deutschlerner schreiben
Schreibe einen Kommentar

Weihnachten früher und heute – von Dagmara aus Lublin, Polen

Deutschlerner_schreiben_Logo_deutschlernerblog

Weihnachten früher und heute – meine Gedanken

Weihnachten ist immer ein besonderer Moment des Jahres. Jeder Mensch wartet ungeduldig auf dieses Fest, egal ob er ein Kind oder ein Erwachsener ist. Aber ist das heutige Weihnachten identisch mit dem aus der Zeit, als unsere Eltern Kinder waren?
Meiner Meinung nach wurde das Christkind früher mehr erwartet als heute. Vor 30 Jahren waren die Leute viel ärmer als wir es heute sind, und Weihnachten war der einzige Anlass, aus dem die Kinder exotisches Obst, wie zum Beispiel Orangen, essen konnten. Insbesondere auf dem Land wurde dieses Fest freudig erwartet, weil die Leute im Laufe des Advents fast nie Fleisch aßen. Meine Mutter erzählte mir, dass sie den Geruch von Räucherwürsten, den sie als kleines Mädchen vor Weihnachten roch, nie vergessen wird. Obwohl die Leute sehr oft auf dem Trockenen saßen, scheuten sie keine Mühe, damit Weihnachten eine besondere Zeit wurde.

Ich bin der Auffassung, dass es früher wichtiger war, die ganze Familie um den gemeinsamen Tisch zu versammeln. Die materielle Hülle der Feier war damals weniger wichtig. Die religiöse Seite spielte auch eine größere Rolle als heute. Leute gingen manchmal mehr als 10 Kilometer zu Fuß in die Mitternachtsmette.
Im Vergleich dazu ist Weihnachten heute sehr kommerziell. Schon im November tauchen in den Supermärkten die ersten Weihnachtsangebote und geschmückte Weihnachtsbäume auf. Die Verkäufer möchten so viel wie möglich verdienen und die Kunden nehmen sogar einen Kredit für die Einkäufe vor dem Fest auf.
Ich meine, dass in heutigen Zeiten die Vorbereitungen wichtiger sind als die Feier selbst. Immer häufiger kommen wir in die Situation, dass wir sehr viel Geld ausgeben, nur damit die Familie uns besucht und wir ihr zeigen können, dass wir wohlhabend leben. Es ist auch sehr oft so, dass der Weihnachtstisch die Familie spaltet statt sie zu vereinigen. Wenn die ganze Familie zusammensitzt, streiten sich die Verwandten manchmal, besonders wenn sie zu viel Alkohol getrunken haben.
Ich bin der Meinung, dass heutzutage die Familie in der Weihnachtszeit an Bedeutung verliert. Eine größere Rolle spielen die Geschenke und alles was auf dem Tisch steht.
Zusammenfassend möchte ich sagen, dass die Leute Weihnachten wieder richtig schätzen könnten, wenn sie alles Materielle, das mit dem kommerziellen Weihnachten verbunden ist, ablegen. Nur unter solchen Bedingungen kann sich ein wahrer Weihnachtsgeist entwickeln.

DLS_Dagmara_Lublin_PolenDagmara Sikora kommt aus Polen. Sie lebt in Lublin, wo sie an der Universität Angewandte Linguistik studiert.

Texte von Dagmara Sikora aus Polen
Deutschlerner schreiben: Meine Meinung

Deutschlerner_schreiben_1000x1000     B2_Deutsch_lernen_Apprendere_Tedesco_B2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.