Alle Artikel mit dem Schlagwort: Deutschlerner schreiben A1

Orte, die ich mag und Orte, die ich nicht mag – von Julien aus Reims, Frankreich

Orte, die ich mag und Orte, die ich nicht mag Ich mag meinen Garten. Man sieht Bäume. Man hört Vögel. Es riecht nach Blumen. Ich mag meinen Garten, weil er gut riecht. Ich mag das Gymnasium nicht. Man sieht Stühle. Man hört Leute. Ich mag das Highfest-Festival. Man sieht Leute. Man hört Musik. Es ist voller Leute. Ich mag die Geschäfte nicht. Man sieht Leute. Man hört Französisch. Es riecht nicht gut. Man muss warten. Ich möchte gern auf einer Insel leben, weil dort wenige Menschen sind. Julien lebt in Reims in Nordfrankreich. Er geht in die siebte Klasse und lernt seit einem Jahr in der Schule Deutsch. Deutschlerner schreiben: Mein Lieblingsort    

[Weiterlesen]

Meine Lieblingsorte – von Sullivan aus Reims, Frankreich

Meine Lieblingsorte Ich mag den Park, weil er ruhig ist. Im Sommer kann man die Vögel hören, die Bäume sehen und es riecht nach Natur. Es ist ruhig. Ich mag den See, weil man die Schiffe sehen und hören und die Luft riechen kann. Ich möchte gern auf dem Land leben, weil es dort grün und die Luft rein ist. Ich möchte nicht in der Hauptstadt leben, weil es viele Leute und viel Verkehr gibt. Ich möchte nicht im Wald leben, weil es keinen Supermarkt gibt. Man kann die Bäume sehen und die Vögel hören. Sullivan lebt in Reims in Nordfrankreich. Er geht in die siebte Klasse und lernt seit einem Jahr in der Schule Deutsch. Deutschlerner schreiben: Mein Lieblingsort    

[Weiterlesen]

Meine Lieblingsorte – von Naël aus Reims, Frankreich

Meine Lieblingsorte Ich mag die Parks, weil sie ruhig sind. Sie sind grün und man kann dort mit seinen Freunden spielen. Man sieht Vögel und Bäume. Man hört Vögel und  Kaninchen. Die Kinder können Fußball spielen. Es riecht nach Blumen und es riecht gut. Ich mag das Meer, weil es ruhig ist. Es ist groß und man kann spielen und schlafen. Man sieht Wellen und Surfer. Man hört nichts, weil es ruhig ist. Es riecht gut. Ich mag die Vororte nicht, weil sie gefährlich und schmutzig sind. Man sieht sehr viele Hochhäuser. Man hört Autos und es gibt sehr viel Lärm. Es riecht nach Müll. Ich mag Paris nicht, weil es sehr groß ist. Es ist gefährlich und hässlich. Man sieht viele Häuser, weil es groß ist. Man sieht viele Autos und es gibt viel Verkehr. Es riecht nicht gut. Ich möchte gern auf einer Insel leben, weil es dort ruhig und schön ist und man schlafen kann. Naël lebt in Reims in Nordfrankreich. Er geht in die siebte Klasse und lernt seit einem Jahr …

[Weiterlesen]

Meine Lieblingsorte in Reims – von Raphaël aus Frankreich

Meine Lieblingsorte in Reims In Reims kann man die Kathedrale besichtigen. Man kann dort Ausstellungen über Gott sehen. Es riecht nicht gut. Man hört nichts. Es ist ruhig dort. Ich finde die Kathedrale toll, weil sie interessant und groß ist. In Reims gibt es grüne Parks. Wir sehen die Vögel und Bäume. Es riecht nach Natur. Wir hören die Kinder spielen. Ich finde die Parks gut, weil die Luft sauber ist. Ich mag die Straßen nicht. Wir sehen die Hundekacke. Es riecht nach Zigaretten. Wir hören den Verkehr. Es gibt zu viele Leute und zu viel Lärm. Ich möchte am Meer leben, weil man da schwimmen kann. Raphaël lebt in Reims in Nordfrankreich. Er geht in die siebte Klasse und lernt seit einem Jahr in der Schule Deutsch. Deutschlerner schreiben: Mein Lieblingsort     

[Weiterlesen]

Deutschlerner stellen sich vor – Rocío aus Valvidia, Chile

Über mich und meine Freunde Hallo! Ich heiße Rocío Cantó und bin 16 Jahre alt. Ich habe zwei Freundinnen. Sie heißen Nanami und Vale. Sie sind sehr witzig und sympathisch. Beide hören japanische Musik und sehen viel Animes. Mein Freund heißt Ricardo. Er ist ehrlich, ernst, geduldig, sympathisch und gutaussehend. Wir gehen oft ins Kino und auch in den Park. Im Sommer gehen wir an den Strand. Wir spielen gern Videospiele. Meine Lieblingsband ist Rammstein, aber ich höre auch japanische Musik und klassische Musik. Tschüss, Rocío Texte von Rocío aus Valvidia, Chile Deutschlerner stellen sich vor     

[Weiterlesen]

Sprachen lernen – von Javiera aus Valvidia, Chile

Sprachen lernen Ich bin Javiera und bin 14 Jahre alt. Ich spreche Spanisch und ich lerne Englisch in der Schule. Ich habe auch Deutschunterricht. Mit meinen Freunden und meiner Familie spreche ich Spanisch. Als ich kleiner war, haben meine Eltern mit mir Spanisch gesprochen. Als ich sechs Jahre alt war, bin ich zur Schule gegangen und da habe ich Englisch und Spanisch gelernt. Ich lerne Deutsch, weil ich nach Deutschland gehen möchte, um da zu studieren. Ich habe fast keine Probleme mit deutschen Wörtern, denn ich habe einige Lernstrategien: Um zu lernen, schreibe ich die Wörter viele Male in mein Heft oder ich schreibe die Wörter in ein Vokabelheft. Musik ist sehr wichtig, um Sprachen zu lernen. In Chile hört man Rap, Pop und Rock auf Englisch und ein bisschen weniger auf Deutsch. Sprachen interessieren mich sehr. Französisch und Italienisch möchte ich auch lernen. Javiera ist 14 Jahre alt und lebt in Valvidia in Chile. Texte von Javiera aus Valvidia in Chile Deutschlerner schreiben: Sprachen lernen     

[Weiterlesen]

Meine Lieblingsstadt: New York – von Pierre aus Frankreich

Meine Lieblingsstadt: New York New York ist eine Großstadt im Nordosten der USA. Die Stadt hat fünf bekannte Stadtteile: Manhattan, Brooklyn, Queens, The Bronx und Staaten Island. In dieser Stadt leben über 8 Millionen Einwohner. In dieser Stadt ist der Tourismus wichtig. Jedes Jahr kommen ungefähr 1,8 Million Touristen nach New York. In der Stadt kann man shoppen gehen, Museen besichtigen, arbeiten, Sport treiben, Spaß haben. Es ist eine multikulturelle Stadt. New York ist eine moderne und grüne Stadt. Man kann die Freiheitsstatue, das Empire-State-Building, den Fernamt Park und die Brücke von Brooklyn sehen. Es gibt auch sehr große Museen wie das „American Museum of Natural History“ oder auch das Metropolitan Museum der Kunst. Pierre ist 13 Jahre alt und besucht die vierte Klasse des Collège Victor Considérant in Salins les Bains im Osten von Frankreich. Deutschlerner schreiben: Meine Stadt    

[Weiterlesen]

Meine Lieblingsstadt: Perpignan – von Clara aus Frankreich

Meine Lieblingsstadt: Perpignan Perpignan ist eine große Stadt im Süden von Frankreich. Perpignan hat etwa 120.000 Einwohner.Die Leute sind total nett. Ein bekannter Platz ist Le Castillet. Die Leute aus Perpignan gehen oft auf diesen Platz. Perpignan hat eine Rugbymannschaft. Es gibt viele Museen, z.B. das Naturkundemuseum und viele historische Gebäude, z.B. das Münster Saint Jean Baptiste. In Perpignan findet auch ein großes Fest statt (La fête de la flamme du canigou au solstice d’été). Perpignan ist eine grüne Stadt, denn es gibt viele Parks und Gärten. Es ist nicht ruhig, denn es gibt viele Feste. Es ist auch eine multikulturelle Stadt. Clara ist 13 Jahre alt und besucht die vierte Klasse des Collège Victor Considérant in Salins les Bains im Osten von Frankreich. Deutschlerner schreiben: Meine Stadt     

[Weiterlesen]