Wortschatz Deutsch
Schreibe einen Kommentar

Süßholz raspeln – deutsche Redewendungen / 28

Süssholz raspeln - Süssholzraspler - Süßholz raspeln - Süßholzraspler

Süßholz raspeln

Bedeutung

jemandem schmeicheln; jemandem übertriebene Komplimente machen; schöntun

Beispiele

  • Ab und zu muss man auch Süßholz raspeln, um das zu bekommen, was man will.
  • Ich möchte kein Süßholz raspeln, aber ich muss sagen, dass wir wirklich wunderbar unterstützt wurden.
  • Nach seinen umstrittenen Äußerungen raspelt der Politiker jetzt Süßholz, um die Gunst seiner Wähler wiederzuerlangen.
  • In seinen Interviews schaffte es der Journalist, den Befragten durch bohrende Fragen und Süßholzraspeln ihre Geheimnisse zu entlocken.

 

Wortschatz
schöntun – schmeicheln
ab und zu – manchmal
umstritten – problematisch; kontrovers
die Gunst – das Wohlwollen; die Gewogenheit; die Anerkennung
etwas wiedererlangen – etwas zurückbekommen
jemandem ein Geheimnis entlocken – ein Geheimnis von jemandem erfahren

Anmerkungen

Die Person, die Süßholz raspelt, ist ein Süßholzraspler.
Und auch um Lakritz herzustellen muss ganz viel Süßholz geraspelt werden.

Lernvideo

Mehr
Reihe: Redewendungen mit Bildern lernen
Quiz: Redewendungen und Umgangssprache
Bildergalerie: Redewendungen mit Bildern lernen
Lernvideos: Redewendungen mit Bildern lernen

Wortschatz - Deutsch lernen    Deutsch B2 - Sprachniveau B2 - Deutsch lernen - Übungen - Deutschkurs    Deutsch C1 - Sprachniveau C1 - Deutsch lernen - Übungen - Deutschkurs    Deutsch C2 - Sprachniveau C2 - Deutsch lernen - Übungen - Deutschkurs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.