Deutschlerner schreiben
Schreibe einen Kommentar

Meine Lieblingsspeise: Fabada Asturiana – von Helga aus Oviedo, Spanien

Deutschlerner_schreiben_Logo_deutschlernerblog

Meine Lieblingsspeise: Fabada Asturiana

Liebe geht durch den Magen. Meine Liebe zu Spanien – wo ich, eine Brasilianerin, heutzutage wohne – hat viel mit seiner Gastronomie zu tun: Essen gefällt mir sehr gut und hier habe ich viele köstliche Speisen entdeckt.

Essen und Trinken ist ein leckeres Abenteuer in Spanien. Man kann in einer einzigen Mahlzeit den Himmel erreichen. Das aromatische Olivenöl, der sublime Jabugo-Schinken, die vielgestaltigen Käsesorten, der starke Rotwein aus La Rioja, der asturianische Apfelwein und Nachtische, wie Milchreis, Sahnepudding, Butterkuchen, Turrón… Hmmm… Alles ist wunderbar!

Besonders ist für mich die „Fabada Asturiana“, ein saftiges und himmlisches Gericht, das aus dicken weißen Bohnen und schmackhaften Fleischwürsten (Paprikawurst, Blutwurst und Speck) gekocht ist.
Es ist interessant, die Ähnlichkeit zwischen der asturianischen Fabada und einem der typischen Gerichte der brasilianischen Küche zu beobachten.
In Brasilien haben wir eine Speise, die mit kleinen schwarzen Bohnen und Schweinefleisch gekocht ist. Sie heißt „Feijoada“, weil Bohne auf Portugiesisch „feijão“ genannt wird. Feijoada isst man mit Reis und Chinakohl. Das schmeckt sehr, sehr lecker!
Die „Feijoada Brasileira“ ist eine meiner Lieblingsspeisen. Wie die „Fabada Asturiana“.
Laut einer Erklärung ist die Feijoada eine Hinterlassenschaft der Sklaven für die brasilianische Küche. Man sagte, dass die Sklaven die Reste der Schweinewurst (das Ohr, die Schnauze und die Beine) mit Bohnen aßen. Die Sklavenhalter hingegegen aßen die besten Teile der Schweine.
Allerdings ist die Wahrheit anders: Die Sklaven, die sehr teuer waren, mussten nämlich gut „gefüttert“ werden.
Nach der Geschichtsforschung kommt die Feijoada aus Europa. Der europäische Einfluss der französischen Cassoulet und der spanischen Fabada Asturiana auf die brasilianische Feijoada ist heutzutage viel wahrscheinlicher.

Helga Maria Saboia Bezerra stammt aus der Stadt Fortaleza in Brasilien. Heute lebt sie in Oviedo, in der nordspanischen Region Asturien. Sie lernt schon seit fünf Jahren Deutsch.

Texte von Helga aus Oviedo, Spanien
Deutschlerner schreiben: Essen und Trinken

Deutschlerner_schreiben_1000x1000     B2_Deutsch_lernen_Apprendere_Tedesco_B2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.