Wortschatz Deutsch
Kommentare 4

leben – zusammengesetzte Verben – wunderbare Welt der Präfixe /02

Wortbildung - Wortschatz

Tauchen wir ein in die wunderbare Welt der Präfixe, in diese Welt, die der deutschen Sprache ihre Einzigartigkeit verleiht. Mit einem einzigen Verb können wir einerseits, je nach Präfix, völlig unterschiedliche Dinge sagen. Die Präfixe erlauben uns aber andererseits auch, Feinheiten und klitzekleine Unterschiede noch präzise auszudrücken. Für den Deutschlerner ist es natürlich anfangs verwirrend und schwierig, doch hat das Ganze auch einen enormen Vorteil: Die Verbformen müssen wir nur einmal lernen. Die Konjugation ist für alle Zusammensetzungen mit einem Verbstamm dieselbe.

leben

Das Leben ist das, was wir erleben, was wir miterleben, und die Personen, mit denen wir zusammenleben. An manchen Menschen hat das Leben jedoch seine Spuren hinterlassen, vom ausschweifenden Leben gezeichnet sehen sie verlebt aus, man kann erahnen, was sie erlebt haben, was sie durchleben mussten. Andere müssen gar wiederbelebt werden, damit sie überhaupt überleben.

Wie lebt man denn am besten?

Wer lebensklug und welterfahren ist, wer glaubt, herausgefunden zu haben, wie man am besten lebt, kann uns dies gern vorleben. Doch wer bestimmte Prinzipien predigt, sollte uns diese bitte auch mit Entschlossenheit vorleben. Warum sollten wir sie denn sonst nachleben?
Vorleben, Leben, Nachleben. Alle sind von dieser und nicht von himmlischer Welt.  Das Leben beginnt mit der Geburt und endet zwangsläufig mit dem Tod (wenn wir ableben). Dennoch hat jeder Mensch ein (oder gar mehrere) Vorleben und sogar ein Nachleben. Ein Mensch, dem wir im Lauf unseres Lebens begegnen, der zu einem bestimmten Zeitpunkt in unser Leben tritt, hat auch schon gelebt, bevor wir uns begegneten. Er hat ein Vorleben, ein Leben von dem wir zunächst einmal nichts wissen, weil es zu einer Vergangenheit gehört, die wir nicht geteilt haben. Scheidet dieser geliebte Mensch dann aus dem Leben (aus seinem und aus unserem), so lebt er in unseren Gedanken fort, es beginnt sein Nachleben in den Erinnerungen der Hinterbliebenen. Trennen sich die Lebenswege zweier Personen, die sich liebten, so haben sie sich auseinandergelebt.

leben - auseinandersetzen - zusammengesetzte Verben

Auf unserem Weg durchs Leben treffen wir allerdings auch auf Menschen, die einfach nur vor sich hin leben, oder nur auf bestimmte Momente, die sie sehnsüchtig erwarten, hinleben. Menschen, die es niemals geschafft haben, sich im Leben einzuleben, die ziel- und anspruchslos in den Tag hinein leben, ihr Dasein fristen, ohne Bestreben dahindämmern, dahinleben. Menschen, die davon träumen, ihrem Dasein wieder Leben einzuhauchen, es zu beleben und endlich aufzuleben. Wenn wir uns dabei frei entfalten können, die Möglichkeit haben, so zu sein, wie wir sind, dann haben wir das Glück, uns ausleben zu können.

leben - zusammengesetzte Verben

Alle Zusammensetzungen im Überblick und mit Bedeutungserklärung

leben – am Leben sein; auf der Welt sein

ableben – sterben

aufleben – neue Lebenskraft bekommen; zu neuem Leben erwachen

sich auseinanderleben – sich in einer Beziehung fremd werden; aufhören, ein gemeinsames Lebensziel zu verfolgen

(sich) ausleben – sein Leben ohne Einschränkungen genießen und zur vollen Entfaltung bringen; so sein, wie man wirklich ist und dies ungehemmt leben und auskosten

ausleben - leben - zusammengesetzte Verben

beleben – lebhafter machen; mit Leben erfüllen; bevölkern

dahinleben – sein Leben ohne besondere Erlebnisse und ohne Höhepunkte verbringen

durchleben – eine Zeit oder Situation von Anfang bis Ende erleben

sich einleben – sich an eine neue Umgebung gewöhnen; heimisch werden

erleben – eine Erfahrung machen; etwas durchmachen; etwas als Zeitzeuge miterleben

fortleben – weiterleben

hinleben – dahinleben; sein Leben auf ein bestimmtes Ereignis oder Ziel ausrichten

miterleben – etwas als Zeitzeuge erleben; eine Erfahrung mit anderen Menschen teilen

nachleben – einem Vorbild nachleben; gemäß einem Vorbild oder einer Vorschrift leben

überleben – eine Gefahr, Krankheit oder Verletzung lebend überstehen

verleben – eine bestimmte Zeit an einem Ort verbringen

vorleben – jemandem mit seinem Leben ein Beispiel und Vorbild sein

weiterleben – am Leben bleiben; fortleben

wiederbeleben – jemanden reanimieren

zusammenleben – das Leben mit einer anderen Person gemeinsam leben; gemeinsam in einer Gemeinschaft, in einem Haus leben

Mehr aus der Reihe Die wunderbare Welt der Präfixe

Wortschatz_Deutsch_deutschlernerblog_1000x1000     C1_Deutsch_lernen_Apprendre_allemand_C1     C2_Deutsch_lernen_Learn_German_C2     07_die_wunderbare_Welt_der_Präfixe_deutschwortschatz.de

4 Kommentare

  1. Ivan Almarza sagt

    Dieses Post finde ich echt super aber was möchte ich dazu sagen und es zwar von reflexiven Verben ja ? die Erklärung der Verben ist ja echt toll aber bitte, wenn reflexive Verben stattfinden, nicht einfach ( sich ) hinschreiben, sondern ( sich, akk ) oder ( sich,dat).

    Damit wäre es viel leichter für uns die Verben im Kopf behalten ja ?

    viele Grüße an euch alle !!!

    • deutschlernerblog sagt

      Hallo Ivan,

      die Reflexivpronomen von sich auseinanderleben, sich ausleben und sich einleben sind im Akkusativ.

      Grüße,
      Andi

  2. Können sie mit anderem Wörter auch Beispiel geben?
    Und wie nennt man solche Wörter?

    Danke und liebe Grüsse
    Iclal

    • deutschlernerblog sagt

      Hallo Iclal,
      man spricht von zusammengesetzten Verben oder Verben mit Präfix (Vorsilbe).
      Ja, wir wollen in dieser Reihe noch mehr Verben behandeln, aber wir brauchen Zeit.

      Viele Grüße,
      Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.