Landeskunde
Schreibe einen Kommentar

Deutsch in der Schweiz: Schweizerdeutsch – Schwizerdütsch

Vor einiger Zeit habe ich einmal mit einem Schweizer gesprochen. Ich habe ihn sehr gut verstanden und habe gedacht, dass das Deutsch in der Schweiz ja gar nicht so anders ist: ein anderer Akzent, eine andere Melodie, ein paar Wörter, die ich nicht kannte, aber eigentlich ganz gut zu verstehen.

Aber dann hat dieser Schweizer mit einem anderen Schweizer gesprochen und auf einmal war es viel schwerer, ihn zu verstehen. Etwas später habe ich mit einer Schweizerin gesprochen und ich habe sie so gut wie gar nicht verstanden. Ich musste mich sehr konzentrieren, um überhaupt etwas zu verstehen.

Was war der Grund? Warum habe ich den Schweizer zuerst ganz gut verstanden, aber dann, als er mit einem anderen Schweizer gesprochen hat, nicht mehr?

Die Antwort ist ganz einfach:
Im deutschsprachigen Teil der Schweiz gibt es viele Dialekte. Diese Dialekte werden, anders als in Deutschland, von fast allen gesprochen. Die Sammelbezeichnung für diese Dialekte ist Schweizerdeutsch oder Schwizerdütsch. Auch im Fernsehen und Radio wird sehr oft Schwizerdütsch gesprochen.
In der geschriebenen Sprache (z.B. in Zeitungen, in der Literatur) wird dagegen normalerweise das Schweizer Hochdeutsch benutzt, also das Standarddeutsch in der Schweiz. Es gibt also einen großen Unterschied zwischen der gesprochenen und geschriebenen Sprache.

Und ich konnte damals diesen Schweizer so gut verstehen, weil er mit mir nicht im Dialekt, sondern im Schweizer Hochdeutsch gesprochen hat. Mit seinem schweizer Freund hat er dann natürlich den Dialekt gesprochen, und deshalb war es dann für mich viel schwerer, ihn zu verstehen.

Wenn ihr schon einmal in der Schweiz wart, habt ihr vielleicht dieselbe Erfahrung gemacht. Wenn ihr Hochdeutsch (Standarddeutsch) lernt und vielleicht schon sehr gut sprecht, werdet ihr in der Schweiz erstmal Probleme haben, den Dialekt zu verstehen – und genauso natürlich in Deutschland, wenn jemand mit euch im Dialekt spricht.

Hier könnt ihr eine Reportage aus dem schweizer Fernsehen sehen. Das Thema ist: Deutsche in der Schweiz.
Es geht um Unterschiede zwischen dem Leben in Deutschland und dem Leben in der Schweiz. Jens-Rainer Wiese kommt aus Deutschland und lebt in der Schweiz. Er spricht Standarddeutsch. Aber alle Schweizer in dieser Reportage sprechen Schwizerdütsch.
Ich bin mal gespannt, was ihr verstehen könnt!

Landeskunde Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*